Mannheim – BWIHK begrüßt die Rückkehr zum Stufensystem

Mannheim/Stuttgart.Der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) begrüßt grundsätzlich die Rückkehr zum Stufensystem und die damit verbundenen Erleichterungen für Einzelhandel und Gastronomie. Dass die Corona-Maßnahmen nun wieder an epidemiologische Kennzahlen geknüpft werden, schafft langfristig Planungssicherheit für die Unternehmen in den betroffenen Branchen und auch für die Kunden.

Ein Wermutstropfen für Clubs, Diskotheken, Messen sowie Veranstaltungen ist allerdings die Verschärfungen der Alarmstufe I. Hier ist eine komplette Branche seit März 2020 fast ununterbrochen auf Eis gelegt. Die Unternehmen in der Unterhaltungs- und Freizeitbranche planen für den Sommer und für das kommende Jahr. „Die Unternehmen in der Tourismusbranche, der Veranstaltungswirtschaft und im Handel brauchen nun ein langfristiges positives Signal von Bundes- und Landesregierung. Auch müssen veränderte Regelungen klar und rechtzeitig an die Unternehmen kommuniziert werden“, sagt eine tourismuspolitische Sprecherin des BWIHK.

„Die Unternehmen im Gastgewerbe und in der Tourismusbranche leisten seit dem Beginn der Pandemie, mit 3G- oder 2G-Kontrollen und Kontakterfassung, den Löwenanteil der bürokratischen Arbeit in Sachen Corona-Kontrollen“, stellt die Sprecherin weiter klar. Dieser immense Aufwand sei auf lange Sicht nicht mehr von den Unternehmen und ihren Mitarbeitenden zu realisieren.

Quelle BWIHK

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN