Bad-Dürkheim – Neue VRNradboxen in Bad Dürkheim am Bahnhof! Attraktive Alternative für den Umstieg vom Rad zum ÖPNV

v.l.n.r. Christian Wühl, Abteilungsleiter Planung und Angebot, Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)
Christoph Glogger, Bürgermeister Stadt Bad Dürkheim. Foto: Stadt Bad Dürkheim/Wurm

Bad-Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/VRN) – In Bad Dürkheim am Bahnhof wurden zwölf VRNradboxen aufgestellt und sind ab sofort digital buchbar und funktionsfähig.

Heute stellte Bürgermeister Christoph Glogger zusammen mit Christian Wühl, Abteilungsleiter Planung und Angebot beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN), die neue Fahrradabstellanlage der Öffentlichkeit vor. Insgesamt stehen in der Anlage zwölf Radboxen zur Verfügung, alle zwölf Boxen sind ebenerdig erreichbar.

„Ich freue mich, dass wir nun auch in Bad Dürkheim abschließbare Radboxen anbieten können“, freut sich Bürgermeister Christoph Glogger über die neue Anlage, die die Stadt in Kooperation mit dem VRN verwirklicht hat. „Dies ist ein weiterer Schritt in unserer Strategie ‚Fahrradfreundliches Bad Dürkheim‘. Für alle, die den ÖPNV nutzen und den Bahnhof nicht direkt vor der Haustür haben, sind moderne und sichere Radabstellanlagen ein wichtiges Kriterium, um die Strecke zwischen Haustür und Bahnhof mit dem Fahrrad oder E-Bike zurückzulegen.“

Christian Wühl, VRN-Abteilungsleiter ergänzt: “Die VRNradboxen bieten durch die online-Buchung und die Kurzeitmieten erstmals die Möglichkeit, sein Fahrrad am Bahnhof auch spontan und damit zeitlich flexibel aber dennoch sicher abzustellen. Wir haben damit ein weiteres passgenaues Mobilitätsangebot, um die Verknüpfung zwischen Fahrrad und Bahn attraktiver zu gestalten und den ÖPNV und den Fahrradverkehr in Bad Dürkheim zu stärken.

In Bad Dürkheim wurden zwölf einstöckige Radboxen installiert. Die Kosten für die Miete variieren nach Mietdauer, 2 Euro pro Tag, 7 Euro pro Woche, 15 Euro pro Monat. Gebucht werden können die Boxen unter www.vrnradbox.de mit Angabe des Standortes, Boxnummer und Mietdauer.

Die VRNradboxen in Bad Dürkheim kosten in der Anschaffung und Montage insgesamt 53.000 Euro, wobei sich die Stadt neben der Bundesförderung und Förderung seitens des VRN mit rund 20.000 Euro beteiligt. Hinzu kommen etwa 10.000 Euro für Tiefarbeiten, die die Stadt allein trägt.

Die bereits in Betrieb genommenen VRNradboxen in Hockenheim werden sehr gut angenommen. Insbesondere die Monatsmietung ist bei den Nutzern beliebt. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr aufgelegten Förderprogramms „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ werden in diesem Jahr noch weitere VRNradboxen in Mannheim, Ludwigshafen, Neulußheim und Maxdorf in Betrieb gehen. Zudem sollen noch weitere Standortgemeinden für das neue Angebot gewonnen werden.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN