Mannheim – Corona-Ausbruch bei den Adler Mannheim

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

Beim Eishockeyteam der Adler Mannheim hat es einen erneuten Corona-Ausbruch gegeben. Insgesamt 14 Akteure aus der Mannschaft sowie dem Trainer- und Betreuerstab wurden bei den routinemäßigen Testungen am Montagvormittag positiv auf das Corona-Virus getestet. Alle betroffenen Personen befinden sich bereits in häuslicher Isolation.

Aufgrund der Vielzahl an positiven PCR-Befunden hat das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim den Trainings- und Spielbetrieb der Adler vorerst stillgelegt. Die für am Dienstag (25.1) angesetzte Hauptrundenpartie der PENNY DEL zwischen den Adlern und den Krefeld Pinguinen fällt damit aus. Damit fällt für die Adler Mannheim das dritte Spiel in Folge wegen Corona aus. Zuvor wurde das Adler-Heimspiel am Freitag (21.1) gegen die Fischtown Pinguins abgesagt, weil das Gästeteam aus Bremerhaven in Quarantäne war. Deshalb erfolgte auch eine Absage für das Auswärtsspiel am Sonntag (24.1) in Bremerhaven. Die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele stehen noch nicht fest.

Nach einer weiteren Testung, die am kommenden Mittwoch (26.1) durchgeführt werden soll, erfolgt eine Neubewertung der Situation mit den zuständigen Behörden.

In der DEL-Tabelle führen die Eisbären Berlin mit einem Punkteschnitt von 2,00 (80 Punkte in 40 Spielen) vor den Grizzlys Wolfsburg mit einem Punkteschnitt von 1,87 (71 Punkte in 38 Spielen). Die Adler Mannheim sind Dritter mit einem Schnitt von 1,84 (68 Punkte in 37 Spielen). Weitere Informationen über die Adler Mannheim gibt es unter www.adler-mannheim.de.

Text Adler Mannheim und Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN