Heidelberg – Arbeiten auf dem Bauhaus-Areal: Kurfürsten-Anlage temporär wieder frei! Nächste Teilsperrung voraussichtlich ab März


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Auf dem ehemaligen Bauhaus-Areal an der Kurfürsten-Anlage schreiten die Arbeiten weiter voran. Das Unternehmen Diringer & Scheidel entwickelt hier zwei Gebäude mit Wohnen, Büros, Ärztehaus, Handel und Gastronomie sowie einem öffentlichen Platz hin zur Bahnhofstraße. Im Zuge der Abbrucharbeiten musste im November der angrenzende Geh- und Radweg gesperrt werden: Ein Fahrstreifen stadteinwärts wurde zugunsten des Fuß- und Radverkehrs für den Autoverkehr gesperrt.

Der erste Teil der Abbrucharbeiten ist nun abgeschlossen, sodass der Geh- und Radweg vorübergehend wieder freigegeben werden kann. Entsprechend wird auch der zweite Fahrstreifen der Kurfürsten-Anlage temporär wieder für den Autoverkehr freigegeben.

Die nächsten Abbrucharbeiten finden voraussichtlich in circa acht Wochen, ab Mitte März, statt. Hierfür wird dann erneut der Geh- und Radweg sowie für den Autoverkehr ein Fahrstreifen stadteinwärts gesperrt. Die bisherige Sperrung hat für keine größeren Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Im Zuge der Arbeiten wird außerdem ab Montag, 24. Januar 2022, der Halt des Airport-Shuttles in die Bahnhofstraße verlegt, auf Höhe der Hausnummer 1. Dadurch entfallen drei Parkplätze. Die Stadt Heidelberg bittet um Verständnis. Noch bis voraussichtlich Ende Februar 2022 ist zudem die verlängerte Landhausstraße zwischen Kurfürsten-Anlage und Bahnhofsstraße gesperrt; der Grund sind Fernwärmearbeiten.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN