Germersheim – Umfrage zu neuen deutsch-französischen dualen Studiengängen Landrat bittet Unternehmen um Teilnahme

Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Welche Arbeitgeber sind grundsätzlich an Absolventen deutsch-französischer dualer Studiengänge interessiert? Die Grenznähe zu Frankreich und der allgemeine Fachkräftemangel haben die Duale Hochschule Karlsruhe und die Université de Strasbourg dazu veranlasst, Unternehmensbedarfe zu erfassen und eine Machbarkeitsstudie durchzuführen. Ziel ist es, die Bedarfe und die Möglichkeiten auszuloten, neue deutsch-französische duale Studiengänge am Oberrhein zu etablieren. Unternehmen im Landkreis Germersheim haben nun die Möglichkeit, ihre Einschätzung als Arbeitgeber dazu abzugeben und bei der Ausgestaltung möglicher Fachrichtungen mitzuwirken.

Dies geschieht in Form einer kurzen Umfrage. „Das Vorhaben ist hochinteressant!“, so Landrat Fritz Brechtel, „Sowohl die Technologie-Region Karlsruhe wie auch das Technologie-Netzwerk Südpfalz sind Partner in diesem Interreg-geförderten Projekt. Unsere Unternehmen haben durch Teilnahme an der Umfrage die Chance, mitzugestalten und Einfluss auf künftige Entwicklungen zu nehmen. “ Die Umfrage ist verständlich aufgebaut. Sie beansprucht nicht mehr als fünf bis zehn Minuten und ist über folgenden Link erreichbar: https://sphinxdeclic.com/d/s/86lz3p. Teilnahme-Schluss ist der 18. Februar 2022. Weitere Informationen gibt es auf der Projekthomepage www.dfds-efaa.eu.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN