Karlsruhe – Karlsruher SC steht nach Pokalsieg in München im DFB-Viertelfinale

Mannheim/Karlsruhe

Mit einem 1:0-Auswärtssieg hat der Karlsruher SC beim Drittligisten TSV 1860 München im DFB-Pokal gewonnen und damit das Viertelfinale erreicht. Das entscheidende Tor für die Karlsruher erzielte Marvin Wanitzek in der 69. Minute per Handelfmeter. Der KSC steht erstmals nach 25 Jahren wieder im Pokal-Viertelfinale. Weitere Informationen über den Karlsruher SC gibt es unter www.KSC.de.

Für eine Sensation sorgte Zweitliga-Tabellenführer FC St. Pauli mit einem 2:1-Heimsieg gegen den letztjährigen DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund. Auch der 1. FSV Mainz 05 ist mit einer 1:3-Auswärtsniederlage beim VfL Bochum aus dem Pokal ausgeschieden. Der Zweitligist Hamburger SV gewann beim Bundesligisten 1. FC Köln mit 4:3 im Elfmeterschießen, nach der Verlängerung hatte es 1:1 gestanden.

Die Ergebnisse vom Achtelfinale im DFB-Pokal am Dienstag lauten:

TSV 1860 München – Karlsruher SC 0:1

FC St. Pauli – Borussia Dortmund 2:1

VfL Bochum – 1. FSV Mainz 05 3:1

1.FC Köln – Hamburger SV 3:4 im Elfmeterschießen (nach Verlängerung 1:1)

Die anderen vier DFB-Pokalspiele vom Achtelfinale werden am Mittwoch (19.1) ausgetragen. Das Berliner-Derby im Olympiastadion zwischen Hertha BSC und Union Berlin wird am Mittwoch (19.1) live um 20.45 Uhr im ARD-Fernsehen übertragen. Die TSG 1899 Hoffenheim spielt zu Hause gegen den SC Freiburg.

Text Michael Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN