Mannheim – Gleisbett mit Straße verwechselt

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots)


  • VIDEOINSERAT
    Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner

Zu einer Verwechslung der Fahrbahnen kam es offenbar am frühen Samstagmorgen in Mannheim-Seckenheim. Gegen 03:30 Uhr verständigte ein Anwohner die Polizei und teilte mit, dass er aufgrund der von ihm vernommenen Geräusche vermute, dass ein Auto im Gleisbett der Straßenbahn fahre. Bei der Überprüfung der Örtlichkeit stellten die Beamten des Polizeireviers Ladenburg dann tatsächlich Reifenspuren im Übergangsbereich von der Straße zum Gleisbette fest, allerdings keinen Pkw. Diesen trafen sie erst 600 Meter entfernt an, wo er aufgrund der Weichen schließlich zum Stehen gekommen war. Der unverletzte 76-jährige Fahrer stand zwar nicht unter Alkoholeinfluss, machte jedoch einen verwirrten Eindruck und wurde daher an Angehörige überstellt. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. An den Gleisen kam es nur zu geringfügigen Beschädigungen, die durch Monteure der RNV noch in der Nacht behoben werden konnten, sodass es zu keinen Beeinträchtigungen im Straßenbahnverkehr kam. Ob der Autofahrer noch als fahrtauglich angesehen werden kann, überprüft nun die zuständige Führerscheinstelle.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN