Ludwigshafen – Wie viele Gäste übernachten privat in der Pfalz? – Bürgerbefragung zu Tourismusstudie ab 17. Januar

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Im Rahmen einer Studie zur wirtschaftlichen Bedeutung des Tages- und Übernachtungstourismus in der Pfalz findet ab dem 17. Januar eine Telefonbefragung von zufällig ausgewählten Haushalten statt. Darauf weist die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz hin, die die Studie zusammen mit der Pfalz. Touristik und der Zukunft Region Westpfalz in Auftrag gegeben hat. Hintergrund: Viele Pfälzer beherbergen gelegentlich Bekannte oder Verwandte aus anderen Regionen als Übernachtungsgäste. Diese Gäste tauchen in keiner Statistik zum Tourismus auf, obwohl sie genauso wie Hotelgäste touristische Angebote nutzen und in Gastronomie und Einzelhandel zur touristischen Wertschöpfung beitragen. Die Telefonbefragung dient dazu, die Anzahl der jährlichen Gästeübernachtungen in Pfälzer Privathaushalten besser abschätzen zu können. Die IHK bitte die Bürgerinnen und Bürger, die angerufen werden, um ihre aktive Teilnahme.

Die Studie untersucht darüber hinaus noch weitere Effekte des Tourismus, zum Beispiel auf Wertschöpfung, Beschäftigung und Steuereinnahmen in der Region. Denn einerseits könnte man im Vergleich zu anderen Regionen noch mehr aus den touristischen Potenzialen machen, andererseits mehren sich an einigen Stellen die Klagen über Verkehrsprobleme, Lärm und Gedränge. Insgesamt haben die Angebote, die sich in erster Linie an Touristen richten, auch generell positive Auswirkungen auf die Nahversorgung in den Dörfern und die Lebendigkeit der Innenstädte. Neben allgemeinen Erkenntnissen zur Bedeutung des Tourismus für den Wohlstand in der Pfalz sollen mit
der Studie auch Unterschiede innerhalb der Region aufgezeigt werden. Wo überwiegen die Tagesgäste, wo übernachten die Touristen am längsten und wo ist der Tourismus wirtschaftlich besonders wichtig? Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, die Tourismusförderung in der Pfalz noch wirkungsvoller auszurichten und nicht zuletzt die Akzeptanz des Tourismus in der Bevölkerung zu erhöhen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN