Ludwigshafen – Freie Wähler Rheinland-Pfalz: Anfrage ergibt: Es fehlen 2.500 Lkw-Stellplätze in Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen / Mainz
Wefelscheid schreibt an Wissing / Fehlende Stellplätze dürfen nicht zur Verlagerung in Gewerbegebiete führen


  • VIDEOINSERAT
    Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner

Für Lkw-Fahrer gibt es in Rheinland-Pfalz 2.500 Stellplätzen zu wenig! Dies ist die ernüchternde Antwort des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums von Ministerin Daniela Schmitt (FDP) nach der jüngsten Erhebung aus dem Jahr 2018 auf die Anfrage des Parlamentarischen Geschäftsführers und verkehrspolitischen Sprechers der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion, Stephan Wefelscheid. Der Koblenzer Abgeordnete hatte unter anderem nach der Anzahl der in Rheinland-Pfalz an Autobahnen zur Verfügung stehenden Lkw-Rast- und Stellplätze nachgefragt – und auch, welche derzeit ausgebaut werden oder wo dies geplant sei. „Die Antwort hat die Befürchtungen noch verstärkt, dass die teilweise unzumutbaren infrastrukturellen Zustände, die gebeutelte Branche in noch größere Nöte bringt. Die angegebenen Stellplätze decken bei weitem nicht den Bedarf, der nötig ist. Bei nur 3.850 bestehenden Stellplätzen haben wir mit 2.500 nochmal zwei Drittel so viele, die fehlen und erst noch gebaut werden müssten“, so Wefelscheid
Auch, wenn sich derzeit 698 neue Lkw-Plätze in den unterschiedlichsten Planungsphasen befinden, stellt sich dem verkehrspolitischen Sprecher der FREIEN WÄHLER die nächste Frage: „Wie, wann und wo werden die anschließend noch fehlenden 1.800 Stell- und Rastplätze – immerhin noch 70 Prozent – zur Verfügung stehen?“
Da seit Jahresbeginn 2021 die Bundesautobahnen in der Zuständigkeit der Autobahn GmbH des Bundes und des Fernstraßenbundesamtes liegen, hat sich Stephan Wefelscheid mit einem Brief direkt an den neuen Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) gewandt, der durch seine Zeit als Verkehrsminister in der rheinland-pfälzischen Landesregierung mit der Problematik bestens vertraut ist. Unter anderem heißt es darin: „Wie Sie in den vergangenen Jahren immer wieder zurecht ansprachen, finden sich die Lösungen für die infrastrukturellen Probleme, die uns alltäglich hier in Rheinland-Pfalz begegnen, oftmals nur auf Bundesebene.“ Wefelscheid bittet den Bundesminister, „sich weiterhin für die Belange von Rheinland-Pfalz und vor allem der gebeutelten Branche der Lastkraftwagenfahrer einzusetzen, deren Berufsalltag durch den Mangel an Stellplätzen noch weiter erschwert wird und wo Lkw-Fahrer oftmals gezwungen sind, zum Übernachten auf Ortschaften, Gewerbegebiete oder Ähnliches auszuweichen“. Und fragt jetzt ihn, wann unter anderem die in Planung befindlichen 698 neuen Stellplätze zur Verfügung stehen – und wann und wo die fehlenden 1.800?
Von der rheinland-pfälzischen Wirtschafts- und Verkehrsministerin Daniela Schmitt erwartet Wefelscheid, dass sie sich der drängenden Fragen und Probleme der betroffenen Branche annimmt und ebenfalls bei ihrem Parteikollegen und Vorgänger an der Ministeriumsspitze
einsetzt. Denn eines ist für Stephan Wefelscheid klar: „Die Autobahn kann nicht noch näher zu den Anliegern kommen. Es kann keine Lösung sein, Stell- und Rastplätze in Gewerbe- und Industriegebieten auszuweisen – wie in der Antwort auf die Kleine Anfrage beschrieben. Von einer Verschärfung der schon angespannten Parkplatz- und Unterbringungssituation entlang der Bundesstraßen und Bundesautobahnen sowie in den Gewerbegebieten ist abzusehen. Unabhängig davon, dass die sanitären Anlagen entsprechend bereitstehen müssen.“ Daher fordert Wefelscheid einen zügigen baulichen Ausbau der Infrastruktur von Lkw-Rastanlagen an Autobahnen und stark frequentierten Bundesstraßen. „Das muss Priorität besitzen – gemäß der neuen EU-Auflagen.“
Im Interesse der betroffenen Branche und Lkw-Fahrer hofft Wefelscheid auf eine zeitnahe Antwort aus Berlin – und Bearbeitung der Problembewältigung.

Foto (zur freien Verwendung):
Der Parlamentarische Geschäftsführer und verkehrspolitische Sprecher Stephan Wefelscheid zeigt ein exemplarisches Beispiel für die Stellplatz-Nöte in Rheinland-Pfalz in einer Seitenstraße eines Gewerbegebiets.
FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion Rheinland Pfalz

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Landau – Gelungene Kooperation: Hotels und Restaurants aus dem Gastwerk Südpfalz arbeiten bei Weiterbildungsmaßnahmen und der Suche nach Auszubildenden zusammen.

    • Landau – Gelungene Kooperation: Hotels und Restaurants aus dem Gastwerk Südpfalz arbeiten bei Weiterbildungsmaßnahmen und der Suche nach Auszubildenden zusammen.
      Landau / Südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/ Südliche Weinstrasse e.V.) – Der Tourismus mit seinen vielen Betrieben in Hotellerie und Gastronomie ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Südpfalz und bietet zahlreiche Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der Region. Um Mitarbeitende zu gewinnen und zu binden müssen die Betriebe des Gastgewerbes im Wettbewerb zu anderen Branchen überzeugen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Eulen-Handballer Hendrik Wagner mit positiven Coronatest

    • Ludwigshafen –  Eulen-Handballer Hendrik Wagner mit positiven Coronatest
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar Pech für den 24-jährigen Hendrik Wagner von den Eulen Ludwigshafen. Der Eulen-Torjäger wurde am Wochenende für die Handball-Europameisterschaft nachnominiert und jetzt positiv auf das Coronavirus getestet. Da Wagner erst am Sonntag ins Teamhotel in Bratislava gekommen war und seitdem isoliert war, hatte er noch keinen Kontakt zur Mannschaft. Zuvor hatte es ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Siegerentwürfe für den Neubau des „Innovationszentrums Green Tech“ im Glückstein-Quartier vorgestellt

    • Mannheim – Siegerentwürfe für den Neubau des „Innovationszentrums Green Tech“ im Glückstein-Quartier vorgestellt
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar Bis Ende 2025 entsteht das Innovationszentrum Green Tech am südlichen Ende des Glückstein-Quartiers unmittelbar neben dem MAFINEX. Ziel des Innovationszentrums Green Tech ist die Entwicklung zukunftsorientierter Umwelt- und Energietechnologien. VIDEOINSERAT Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner Heute wurden die Sieger des interdisziplinären Realisierungswettbewerbs unter Federführung der Architekten der Öffentlichkeit vorgestellt. Ausgelobt hatte ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Die Bildungsarbeit in den Kitas sichern und stärken

    • Mannheim – Die Bildungsarbeit in den Kitas sichern und stärken
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Personalmangel, Corona-bedingte Mindereinnahmen und explodierende Baukosten: Evangelische Kirche reagiert mit Maßnahmenpaket / Stadt Mannheim sucht Ersatzlösungen für wegfallenden Kita-Plätze VIDEOINSERAT Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner Der bundesweite Personalmangel an Kita-Fachkräften ist auch in Mannheim deutlich spürbar. Zusätzlich finanziell belastet durch Corona-bedingte Mindereinnahmen und drastische Baukostensteigerung reagiert die Evangelische Kirche Mannheim ... Mehr lesen»

    • Landau – Kinderbetreuung in Landau: Erweiterungsbau der Kita Froschteich in Queichheim offiziell eingeweiht

    • Landau – Kinderbetreuung in Landau: Erweiterungsbau der Kita Froschteich in Queichheim offiziell eingeweiht
      Landau / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Stadt Landau) – Ein guter Tag für Landaus Kita-Landschaft: In der protestantischen Kindertagesstätte Froschteich in Queichheim dürfen sich die Kids und ihre Erzieherinnen und Erzieher ab sofort über zwei neue Gruppen- und Schlafräume, einen Sanitär- und Wickelraum, Stillbeschäftigungsräume, einen Mehrzweckraum sowie einen neuen Teamraum freuen. Aus den bisherigen Räumlichkeiten des Gemeindezentrums, die ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Aktuelles zu #Corona – #Impfangebote

    • Mannheim –  Aktuelles zu #Corona – #Impfangebote
      Aktuelle Meldung zu Corona 17.01.2022 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Fallzahlen vom Wochenende 3. Was tun, bei einer roten Warnung in der Corona-Warn-App? 4. Impfen VIDEOINSERAT Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 34.468 Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 17.01.2022, 16 Uhr, 479 weitere Fälle einer ... Mehr lesen»

    • Mannheim/Schwetzingen – In beiden Städten ist das Schloss jeweils geöffnet!

    • Mannheim/Schwetzingen – In beiden Städten ist das Schloss jeweils geöffnet!
      Mannheim / Schwetzingen / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Coronavirus hat uns weiter fest im Griff. Trotzdem kann man das Schloss in Schwetzingen oder das in Mannheim besuchen. VIDEOINSERAT Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner Schloss Schwetzingen Der Schlossgarten ist geöffnet. Öffnungszeiten täglich 9.00 – 16.30 Uhr (Letzter Einlass) Voraussetzung 2G plus-Nachweis und Erhebung der Kontaktdaten Preis: ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Spatenstich beim Wohnprojekt „Raumkante“ – In Heidelberg setzt DGJ Architektur wohnungspolitische Akzente für nachhaltiges Bauen!

    • Heidelberg –  Spatenstich beim Wohnprojekt „Raumkante“ –  In Heidelberg setzt DGJ Architektur wohnungspolitische Akzente für nachhaltiges Bauen!
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/DGJ Architektur) – Am 15. Januar 2022 vollzogen das Architekturbüro DGJ Architektur aus Frankfurt am Main und die Raumkante Heidelberg GmbH den ersten Spatenstich für das gemeinschaftlich verwaltete Wohnprojekt „Raumkante“ in der Heidelberger Südstadt. Mit dem Projekt „Raumkante“ soll gezeigt werden, dass sich ein ganzheitlich nachhaltiges Gebäude und kostengünstiges Wohnen erfolgreich kombinieren ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN