Ludwigshafen – Graffiti verursacht erheblichen Schaden

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28. Dezember 2021 brachte ein Mitarbeiter der DB ein am Morgen festgestelltes Graffiti dem Bundespolizeirevier Neustadt an der Weinstraße zuständigkeitshalber zur Anzeige. Das vermeintliche Kunstwerk beläuft sich auf eine beachtliche Größe von insgesamt ca. 280m², was einer Schadenshöhe von etwa 9800EUR entspricht. Da der betreffende Zug in der Abstellanlage in Ludwigshafen bereits seit 1. Dezember 2021 gestanden hatte, beläuft sich der mögliche Tatzeitraum auf mehr als drei Wochen. Zu möglichen Tätern liegen aktuell keine Hinweise vor.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN