Mannheim – Schloss Mannheim Sonderführungen im Januar 2022

1753 angelegt, mit Arionsbrunnen (Plastiken von B. Guibal), hi: das Corps de logis, im Schnee
Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Samstag, 8. Januar 2022, 17.00 Uhr Prickelnder Genuss im Glanz der Kronleuchter Ein Abend im Schloss. Beim Rundgang durch das abendliche Schloss funkeln und strahlen die Kronleuchter – so elegant muss es früher bei den Hofbällen in der kurpfälzischen Residenz gewesen sein! Auch für Gäste wird es ein besonderer Abend: Im gefüllten Sektglas spiegelt sich der Glanz der Lüster. Die Führung durch die Beletage mit ihren prunkvoll ausgestatteten Räumen wirft einen Blick auf die höfischen Feste ‒ kaum bekannte Details und Anekdoten inklusive.


  • VIDEOINSERAT
    Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner

Erwachsene 12,00 €, Ermäßigte 6,00 € Anmeldung erforderlich: Service Center Tel.: 06221- 658880

Sonntag, 9. Januar 2022, 14.30 Uhr Galante Kurzweil
Tänze und Tanzen am Hof

Tanzen war ein wesentlicher Bestandteil der höfischen Gesellschaft: Es repräsentierte die ganze Pracht und den Glanz eines Fürstenhofes. Vom Menuett der Renaissance bis zum Walzer des 19. Jahrhunderts: Bei dem Rundgang durch die Prunkräume erfährt man, wie sich Tänze veränderten. Im Hofmusikraum wird die Zeit der großen Feste wieder lebendig: Die neuerworbene, originale Standuhr birgt eine Spieluhr mit Walzen für verschiedene Tänze der Zeit.
Erwachsene 12,00 €, Ermäßigte 6,00 € Anmeldung erforderlich: Service Center Tel.: 06221- 658880

Donnerstag, 20. Januar 2022, 17.00 Uhr Vom Original zur Rekonstruktion
Auf Spurensuche im Schloss

Anhand von originalen Stuckfragmenten und historischen Quellen rekonstruierte man das Paradeschlafzimmer von Kurfürst Carl Philipp: Der Raum mit seiner einzigartigen Stuckdecke ist heute mit 3D-Brillen virtuell erlebbar. Auf dem Rundgang durch ausgewählte Räume erfahren Gäste, was von der kurfürstlichen Zeit original erhalten ist, was zerstört sowie rekonstruiert wurde. Ein Film zeigt den Weg vom Stuck zur digitalen Animation. Sonntag, 23. Januar 2022, 14.30 Uhr Staatsraison und Leidenschaft? Liebe und Beziehungen am Hof
Fürstliche Ehen waren wenig romantisch: Sie wurden aus dynastischen und politischen Gründen geschlossen. Gefühle, Nähe und Wärme fanden die Ehepartner häufig an anderer Stelle, etwa in einer Liebschaft mit einer Mätresse oder einem Geliebten. Eine Hofdame oder ein Kammerherr gewähren einen Einblick in die Beziehungen der Kurfürsten Carl Philipp und Carl Theodor sowie der Kurfürstinnen Elisabeth Augusta Sophie und Maria Anna.
Erwachsene 12,00 €, Ermäßigte 6,00 € Anmeldung erforderlich: Service Center Tel.: 06221- 658880

Samstag, 29. Januar 2022, 14.30 Uhr Mord am kurfürstlichen Hof
Interaktives Kriminalspiel für die ganze Familie

Der Leibkoch Ihrer Kurfürstlichen Durchlaucht Elisabeth Augusta wurde heimtückisch vergiftet. Galt der Anschlag wirklich ihm oder sollte gar die Kurfürstin selbst das Opfer sein? Die Gäste versuchen den Fall zu lösen und schlüpfen dafür in die Rollen von Tatverdächtigen. Die kundige Hofdame Leopoldine von Ketschau unterstützt die Gäste mit Informationen über die Zustände am Hof. Vielleicht schaffen sie es, den Fall zu lösen? Erwachsene 12,00 €, Ermäßigte 6,00 € Anmeldung erforderlich: Service Center Tel.: 06221- 658880

Schloss Schwetzingen Sonderführungen im Januar 2022

Sonntag, 9. Januar 2022, 15 Uhr Darf ich vorstellen: Mein Name ist Charles Burney
Ob Musiker, Malerin oder Wissenschaftler: Sie kennen das Leben bei Hofe aus nächster Nähe ‒ denn sie waren dabei! Verschiedene historische Persönlichkeiten berichten auf einem Rundgang anschaulich vom Leben am Hofe. Fast schwärmerisch schildert der britische Musikhistoriker, Komponist und Organist Dr. Charles Burney seine Eindrücke von der kurfürstlichen Hofmusik ‒ die einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Einstündiger Vortrag in der Schlosskapelle
Preis inkl. Garteneintritt: Erwachsene 11,00 €, Ermäßigte 5,50 €
Anmeldung erforderlich: Tel.: 06221- 658880 oder E-Mail: service@schloss-schwetzingen.com

Sonntag 23. Januar 2022, 15.15 Uhr
Klangerlebnis in der Schlosskapelle
Die historische Andreas-Ubhauserorgel

Die Orgel der Schlosskapelle ist die einzige in Baden aus der Übergangszeit vom Barock zur Romantik. Das Instrument wurde 1806 von Andreas Ubhauser gebaut. Schlossorganist Heinz-Georg Saalmüller erzählt vom Orgelbau um 1800 und erläutert die Baugeschichte der Schwetzinger Orgel. Zum musikalischen Abschluss spielt er Stücke aus der Entstehungszeit der Orgel, unter anderem von W. A. Mozart. Preis inkl. Garteneintritt: Erwachsene 12,00 €, Ermäßigte 6,00 € Anmeldung erforderlich: Tel.: 06221- 658880 oder E-Mail: service@schloss-schwetzingen.com

Sonntag, 30. Januar 2022, 15 Uhr
„Zwielicht unter Göttern“ – Die Skulpturenausstellung in der Orangerie
Ein besonderes Highlight – Der abendliche Themenrundgang führt in den legendären „Wald von Statuen“. So zumindest bezeichnete Johann Wolfgang von Goethe beeindruckt die Antikensammlung des Kurfürsten. In mystischer Abendstimmung werden die barocker und antiker Skulpturen im Lapidarium erkundet. Dauer: 1 Stunde Preis inkl. Garteneintritt: Erwachsene: € 11,00; Ermäßigte: € 5,00 Anmeldung (erforderlich) unter Tel.: 06221-65 888-0

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN