Ludwigshafen – Stadtverwaltung erinnert an bevorstehenden Rathausauszug – Neuer Standort für Dienstleistungen nimmt seine Arbeit zum Jahreswechsel auf

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Anlässlich der Schließung von Rathaus und Rathaus-Center zum Jahreswechsel erinnert die Stadtverwaltung daran, dass die dort bisher verfügbaren Dienstleistungen der Bürgerdienste mit Bürgerbüro, der Rentenstelle und Einbürgerung sowie des Standesamts in das ehemalige Kreissparkassen-Gebäude in der Bismarckstraße 21-25 umziehen. Mit dem Beginn des Jahres 2022 sind die Services an diesem neuen Standort eingerichtet. Wegen des Umzugs werden die Mitarbeiter*innen dieser Bereiche vom 27. bis 30. Dezember 2021 nur eingeschränkt erreichbar sein. Die Telefonnummern und E-Mail-Adressen der Bereiche und Services behalten während und nach dem Umzug ihre Gültigkeit. Der Zugang zu den Services und Dienstleistungen erfolgt über die Bismarckstraße 21.

Die Bürgerdienste mit Bürgerbüro sind dann im Erdgeschoß, die Rentenstelle und Einbürgerung im ersten und das Standesamt im zweiten Obergeschoss untergebracht. Eine Rollstuhlrampe an der Hausnummer 21 ermöglicht den barrierefreien Zugang, ein Fahrstuhl am Eingang Bismarckstraße 23 Barrierefreiheit für die oberen Etagen. Termine können über die Online-Terminvereinbarung auf www.ludwigshafen.de gebucht werden. Am neuen Standort stehen den 65 Mitarbeiter*innen des Bürgerbüros, der Rentenstelle, der Einbürgerung und des Standesamts auf den drei Etagen im neuen Gebäudekomplex zirka 3.000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Der Mietvertrag für die Räumlichkeiten läuft für die kommenden sieben Jahre und enthält eine Verlängerungsoption.

Zentrales Bürgerbüro Bismarckstraße öffnet am 3. Januar
Im Erdgeschoss können die Kund*innen ab Montag, 3. Januar 2022, an 14, einheitlich, ausgestatteten Schalterarbeitsplätzen des Zentralen Bürgerbüros Bismarckstraße bedient werden. Wie am vorherigen Standort im Rathaus gib es auch am neuen Standort eine Infotheke, an der gleichzeitig drei Mitarbeiter*innen des Bürgerbüros abholfertige Dokumente wie beispielsweise Personalausweise und Reisepässe an die Bürger*innen ausgeben können. Sowohl die Arbeits- als auch die Wartebereiche werden mit neuem Mobiliar ausgerüstet.
“Mit den vorhandenen Räumlichkeiten bietet Ludwigshafen den Bürgerinnen und Bürgern eine neue, modern und ansprechende Umgebung, um die städtischen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen”, betont Kämmerer und Beigeordneter Andreas Schwarz. “Durch die zentrale Lage ist der neue Standort gut an den Öffentlichen Nahverkehr angebunden und an einer prominenten Stelle im Stadtgebiet auffindbar. Wir hoffen, dass die Kundinnen und Kunden den Standort schnell annehmen und diese Änderung rasch verinnerlichen. Mein Dank geht vor allem an die Bereiche Bürgerdienste und Gebäudewirtschaft, die gemeinsam in sehr guter Zusammenarbeit den Umzug vorbereiteten und meistern werden”, ergänzt er.

Auf geänderte städtische Postadresse achten
Mit dem Auszug der Verwaltung aus dem Rathaus-Turm ändert sich auch die städtische Postadresse. Die neue Postadresse der Stadtverwaltung lautet: Stadtverwaltung Ludwigshafen, Bismarckstraße 25, 67059 Ludwigshafen am Rhein. Die zentrale Poststelle mit Briefeinwurf wird in der Bismarckstraße 25 eingerichtet. Die bestehende Postfach-Adresse der Stadtverwaltung bleibt unverändert: Stadt Ludwigshafen am Rhein, Postfach 21 12 25, 67012 Ludwigshafen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – App Sparkasse ist jetzt auch auf Ukrainisch nutzbar

    • Ludwigshafen – App Sparkasse ist jetzt auch auf Ukrainisch nutzbar
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Eine der erfolgreichsten Finanz-Apps Deutschlands, die App Sparkasse, steht Nutzerinnen und Nutzern nun auch auf Ukrainisch zur Verfügung. Das teilt die Sparkasse Vorderpfalz mit. Die Sparkassen reagieren damit auf das große Interesse ukrainischer Kriegsgeflüchteter an modernen Finanzdienstleistungen in Deutschland. Weitere Informationen auf Ukrainisch gib es unter http://s.de/1h6e. Oliver Kolb, Vorstandsmitglied ... Mehr lesen»

    • Mosbach – Seniorexperten beraten Unternehmer und Gründer im IHK StarterCenter

    • Mosbach / Neckar-Odenwald-Kreis, 17. Mai 2022. Unternehmer und Gründer können sich durch das IHK StarterCenter Mosbach am 13. Juni 2022 von praxiserfahrenen ehemaligen Unternehmern und Führungskräften der Organisation „Senioren der Wirtschaft“ beraten lassen. In Einzelgesprächen gibt es praktische Tipps für junge und bereits länger bestehende Unternehmen, zum Beispiel zu Finanzierung, Marketing oder Organisation. Gründer erfahren, ... Mehr lesen»

    • Edenkoben – NACHTRAG: Waldbrand in der Nähe von St.Martin

    • Edenkoben – NACHTRAG: Waldbrand in der Nähe von St.Martin
      St. Martin (ots) INSERATwww.mannheim.de Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Waldgebiet von St. Martin zu einem Brand. Hierbei wurden mehrere Bäume, ein Unterstand und dort gelagerte Gasflaschen vom Feuer erfasst. Infolge des Feuers detonierten die Gasflaschen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500EUR. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Ein Übergreifen des ... Mehr lesen»

    • Brühl – Alter Brühler Ortskern im Mittelpunkt des „Tags der Städtebauförderung“

    • Brühl – Alter Brühler Ortskern im Mittelpunkt des „Tags der Städtebauförderung“
      Brühl / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Wie es im „sanierten Ortszentrum“ im Verkehrsraum, also auf der Straße, mit den Gehwegen und (Park)Plätzen weitergehen könnte, darum ging es beim „Tag des Städtebaus“ in Brühl, der am Samstag in der Festhalle und bei einem „Bürgerspaziergang“ durch die Haupt- und Kirchenstraße mit fachlicher Unterstützung durch Stadtplaner Jan ... Mehr lesen»

    • Landau – „Großer Preis der Südlichen Weinstraße“ – das ist der Streckenverlauf des Radrennens durch SÜW

    • Landau – „Großer Preis der Südlichen Weinstraße“ – das ist der Streckenverlauf des Radrennens durch SÜW
      Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Radsportfans und alle, die es werden wollen, können sich auf ein sportliches Highlight in der Südpfalz freuen: Mit dem „Großen Preis der Südlichen Weinstraße“ mit Start und Ziel am Deutschen Weintor in Schweigen macht die Radbundesliga am 21. Mai 2022 Station in der Region. Landrat Dietmar Seefeldt, ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN