Landau – Diagnosezentrum von Stadt und Kreis nun in der Arzheimer Straße zu finden – im Jahr 2021 bisher 12.500 PCR-Tests durchgeführt

Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Das gemeinsame Diagnosezentrum der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße ist umgezogen: Es befindet sich nun in der Arzheimer Straße 1 in Landau – dem alten Standort des Gesundheitsamts. An dieser Adresse werden ab sofort die PCR-Testungen für enge Kontaktpersonen von Corona-Infizierten nach Terminvereinbarung durchgeführt. Die Öffnungszeiten bleiben zunächst gleich, montags und donnerstags von 17 bis 20 Uhr. Landrat Dietmar Seefeldt besuchte jetzt stellvertretend für Stadt- und Kreisspitze den neuen Standort des Diagnosezentrums und bedankte sich mit einem Weihnachtspräsent bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er überreichte ihnen außerdem Dankes-Urkunden vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz für ihren Einsatz zur Unterstützung des öffentlichen Gesundheitsdienstes. „Was Sie im Dienste der öffentlichen Gesundheit und zum Wohle der Allgemeinheit geleistet haben und weiter leisten, ist bemerkenswert“, so der Landrat zu den Engagierten. „Am früheren Standort ‚In den Grabengärten‘ wurden allein seit Januar 2021 in mehr als 3.000 Helferstunden über 12.500 PCR-Tests abgenommen.“ Seefeldt erinnerte auch daran, dass das Diagnosezentrum bis zum Mai diesen Jahres von Kräften der Bundeswehr unterstützt worden war. Seither wird die Einrichtung vollumfänglich durch ehrenamtliche Kräfte des DRK Kreisverbands Südliche Weinstraße betrieben.

Möglich ist der PCR-Test im gemeinsamen Diagnosezentrum von Stadt und Kreis für enge Kontaktpersonen mit und ohne Symptome, um bei diesen labordiagnostisch eine Infektion nachzuweisen oder entsprechend auszuschließen. Das Gesundheitsamt lässt dazu allen Corona-Positiven ein Merkblatt zukommen, welches diese an ihre engen Kontaktpersonen weitergeben. Darin wird ihnen ein interner Link zur Terminvergabe für einen PCR-Test mitgeteilt. Die Zufahrt zum Diagnosezentrum erfolgt über die Arzheimer Straße und die Einfahrt vor dem Gebäude. Das neue Diagnosezentrum funktioniert weiterhin als „Drive-In“, dabei sind die Fahrwege ab der Grundstücksgrenze entsprechend ausgeschildert. Die engen Kontaktpersonen können während der gesamten Wartezeit und des Abstrichs im Fahrzeug sitzen bleiben, die maximale Durchfahrtshöhe für Fahrzeuge liegt bei 2,20 Metern. Für die Testung ist es erforderlich, dass die zu testende Person ein Identitätsdokument (z. B. Personalausweis, Reisepass usw.) sowie das Merkblatt und die Terminbestätigung mitbringt.

Was enge Kontaktpersonen von Corona-Infizierten darüber hinaus beachten müssen, und Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen, finden sich online unter https://www.suedliche-weinstrasse.de/de/aktuelles/corona/faq.php

Quelle: Stadtverwaltung Landau und Kreisverwaltung Südliche Weinstraße.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN