Frankenthal – Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfallflucht

Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein flüchtiger weißer Transporter und drei Leichtverletzte sind die Bilanz einer Verkehrsunfallflucht am 26.12.2021 gegen 18:33 Uhr auf der L524. Ein 40-jähriger befuhr mit seinem grauen Opel Vectra die L 524 aus Rtg. Frankental-Eppstein kommend in Richtung Gewerbegebiet Am Römig zur L527. Auf dieser Strecke überholte ein bislang unbekannter weißer Transporter den Opel und touchierte diesen dabei an der linken Fahrzeugseite, worauf dieser nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf dem danebenliegenden Acker aufsetzte. Der weiße Transporter setzte seine Fahrt in Rtg. L 527 fort. Alle drei Fahrzeuginsassen erlitten leichte Schmerzen im Rückenbereich und wurden durch den Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Der Opel wurde durch einen Frankenthaler Abschleppdienst geborgen. An diesem war ein Schaden von rund 2.000 EUR entstanden.

Die Polizei weist darauf hin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und in diesem Fall auch die fahrlässige Körperverletzung keine Kavaliersdelikte sind! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben – ihre Polizei Frankenthal.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS FRANKENTHAL

    >> Alle Meldungen aus Frankenthal


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Brühl – Alter Brühler Ortskern im Mittelpunkt des „Tags der Städtebauförderung“

    • Brühl – Alter Brühler Ortskern im Mittelpunkt des „Tags der Städtebauförderung“
      Brühl / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.mannheim.de Wie es im „sanierten Ortszentrum“ im Verkehrsraum, also auf der Straße, mit den Gehwegen und (Park)Plätzen weitergehen könnte, darum ging es beim „Tag des Städtebaus“ in Brühl, der am Samstag in der Festhalle und bei einem „Bürgerspaziergang“ durch die Haupt- und Kirchenstraße mit fachlicher Unterstützung durch Stadtplaner Jan ... Mehr lesen»

    • Landau – „Großer Preis der Südlichen Weinstraße“ – das ist der Streckenverlauf des Radrennens durch SÜW

    • Landau – „Großer Preis der Südlichen Weinstraße“ – das ist der Streckenverlauf des Radrennens durch SÜW
      Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Radsportfans und alle, die es werden wollen, können sich auf ein sportliches Highlight in der Südpfalz freuen: Mit dem „Großen Preis der Südlichen Weinstraße“ mit Start und Ziel am Deutschen Weintor in Schweigen macht die Radbundesliga am 21. Mai 2022 Station in der Region. Landrat Dietmar Seefeldt, ... Mehr lesen»

    • Edenkoben – ERSTMELDUNG: Aktuell Flächenbrand bei St.Martin – Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz

    • Edenkoben –  ERSTMELDUNG: Aktuell Flächenbrand bei St.Martin – Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz
      Edenkoben / südliche Weinstraße / St. Martin / Metropolregion Rhein-Neckar. Wie die Feuerwehren Metropolregion Rhein-Neckar auf Ihrer Facebookseite melden befinden sich mehrere Feuerwehren aktuell im Einsatz nahe St.Martin. Der Grund ist ein Flächenbrand im Pfälzerwald. Über das Ausmaß und die Entstehung des Brandes ist aktuell noch nichts bekannt. Es wird nachberichtet. INSERATwww.mannheim.de»

    • Ludwigshafen – BASF: Für Vielfalt, Toleranz und Respekt

    • Ludwigshafen – BASF: Für Vielfalt, Toleranz und Respekt
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de In den kommenden sieben Wochen wehen sie wieder vor den Werkstoren der BASF in Ludwigshafen, Limburgerhof und Lampertheim – die Regenbogenfahnen, die symbolisch für Vielfalt, Toleranz und Respekt stehen. Anlass ist der heutige Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit (IDAHOBIT1)). „Jeder Mensch ist einzigartig, und das ist auch ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Kämmerer Schwarz weist Kritik am Parkraumkonzept zurück

    • Ludwigshafen – Kämmerer Schwarz weist Kritik am Parkraumkonzept zurück
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Den in den vergangenen Tagen unter anderem in den Medien und seitens politischer Entscheidungsträger*innen erhobenen Vorwürfe gegen die im Zuge des Parkraumkonzepts vorgestellten Ideen weist die Stadtverwaltung zurück. Kämmerer und Verkehrsdezernent Andreas Schwarz betont, dass es sich hierbei um Überlegungen, aber keineswegs um bereits getroffenen Entscheidungen der Verwaltung handelt. “Um ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN