Lambrecht – Neukonzeption des Wanderwegenetzes im Pfälzerwald – Bezirksverband Pfalz erhält fast 205.000 Euro

Lambrecht / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Bezirksverband Pfalz erhält fast 205.000 Euro vom Land

Der Bezirksverband Pfalz als pfalzweiter kommunaler Dachverband und Träger des Biosphärenreservats Pfälzerwald ist dabei, eine mit Finanzmitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz geförderte Neukonzeption des Wanderwegenetzes im Pfälzerwald auf den Weg zu bringen. Für das Gesamtprojekt mit einem Volumen von rund 255.000 Euro erhält der Regionalverband vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau einen Zuschuss von fast 205.000 Euro. Den Förderbescheid hat Ministerin Daniela Schmitt dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder und der Direktorin des Biosphärenreservats, Dr. Friedericke Weber, in der Geschäftsstelle in Lambrecht überreicht. Für die „vorweihnachtliche Überraschung“ dankte Wieder sehr herzlich. Es handele sich um ein „großangelegtes, übergeordnetes Projekt“, für das die ersten Weichen gestellt seien. Diese touristische Aufgabe passe zum Biosphärenreservat. Es sei viel zu tun auf diesem Gebiet. Ziel sei es, weg von der Vielzahl der Strecken zu kommen. „Das Thema Tourismus spielt in Rheinland-Pfalz eine große Rolle“, sagte Ministerin Schmitt. Gerade auch die Corona-Pandemie habe den Tourismus vor große Herausforderungen gestellt, die aber auch große Chancen böten. „Das Erkunden der Wurzeln und nicht mehr die Fernreise ist interessant.“ Immer mehr, darunter auch die jüngere Generation, wollten Urlaub in der Region machen. Vieles sei in den vergangenen Jahren angestoßen worden. Nun sei zu schauen, was noch angepackt werden müsse. Bei diesem Projekt, so die Ministerin, sei ein sehr gutes und engagiertes Miteinander vor Ort vonnöten; es brauche eine verantwortungsvolle Begleitung.

Ausgangspunkt war eine Initiative des Pfälzerwald-Vereins (PWV), der sich gezwungen sieht, seine Wegemarkierungslinien auf den Prüfstand zu stellen, um diese zukunftsfest zu machen. Er ist vor allem mit dem Problem konfrontiert, dass die Herausforderungen bei der Unterhaltung der Wanderwege und der Verkehrssicherungspflicht der wegebegleitenden Infrastruktur bei gleichzeitigem Wegfall ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer steigen. Zudem hat sich das Wanderverhalten der Menschen verändert. Gefragt sind nicht mehr lange, zum Teil mehrtägige Streckenwanderungen, sondern vielmehr themenorientierte Rundwanderwege, die wichtige touristische Ziele, wie zum Beispiel Burgen, Felsen, Hütten des Pfälzerwald-Vereins und der Naturfreunde sowie Gasthäuser, einbinden. Die Wanderer und Wanderinnen erwarten, dass diese Wege mittlerer oder längerer Strecke klar und eindeutig gekennzeichnet und im Wesentlichen durch Schilder erschlossen sind, auf denen interessante touristische Ziele und die zurückzulegende Entfernung an markanten Stellen und Weggabelungen angegeben sind.

Hauptgegenstand der Neukonzeption ist daher eine Überarbeitung und Straffung der PWV-Streckenmarkierungen, um diese qualitativ zu verbessern und zu einem zentralen Grundgerüst touristisch interessanter Wege im gesamten Pfälzerwald zu machen, das einheitlich beschildert ist und nachhaltig gepflegt werden kann. Dazu sollen – aufbauend auf den bereits vorhandenen Wanderwegen der Städte und Verbandsgemeinden – geeignete Anpassungen und Neuvernetzungen der Wanderwege des Pfälzerwald-Vereins erfolgen. Auch sollen Lücken geschlossen werden. Als Endergebnis soll es für den gesamten Pfälzerwald ein Konzept für ein abgestimmtes, einheitliches und umfassendes Wanderwegenetz mit einem hohen touristischen Potential geben.

Die Neukonzeption der Wanderwege soll in enger Abstimmung mit den betroffenen Akteurinnen und Akteuren, unter anderem Vertretern und Vertreterinnen des PWV, der Pfalztouristik, der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, der Forstbehörden und der kommunalen Gebietskörperschaften, unter Leitung des Bezirksverbands Pfalz als Projektträger erfolgen. Ein Kölner Planungsbüro und ein Landauer Beratungszentrum für Bürgerbeteiligung sind gerade dabei, den Wegebestand zu erfassen. Die Neukonzeption der Wanderwege soll möglichst in einem Jahr abgeschlossen sein. Daran schließt sich dann die Umsetzungsphase an.
Bild: Übergabe des Förderbescheids (von rechts): Ministerin Daniela Schmitt, Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder und Staatssekretärin Petra Dick-Walther(Foto: Bezirksverband Pfalz)
Quelle: Bezirksverband Pfalz

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS STADT & KREIS BAD DÜRKHEIM

    >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Bad Dürkheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Worms – Aufprall gegen geparkten LKW

    • Worms – Aufprall gegen geparkten LKW
      Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Gestern Abend ist eine junge Frau mit ihrem PKW gegen einen geparkten LKW geprallt, wodurch eine Person verletzt wurde. Die 19-Jährige befuhr gegen 22:40 Uhr mit ihrem Wagen die Straße Langgewann in Richtung Fahrweg, als sie wegen Gegenverkehrs hinter einen längs am rechten Fahrbahnrand abgestellten Laster ausweichen musste. Hierbei prallte sie mit der ... Mehr lesen»

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse
      Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaften Heidelberg und Mannheim sowie des Polizeipräsidiums Mannheim: In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 26.01.2022, durchsuchten die Ermittlerinnen und Ermittler der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg insgesamt zehn Objekte in den Städten Heidelberg und Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis sowie ein weiteres Objekt in Rheinland-Pfalz. Es wurden Durchsuchungsbeschlüsse gegen zehn Tatverdächtige ... Mehr lesen»

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen
      Limburgerhof/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, zwischen 18:00 Uhr und 18:15 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin in der Straße „Untere Hart“ ein Geräusch seitens des Balkons. Bei der Nachschau sah die Frau zwei unbekannte Täter auf dem Balkon, welche beim Erblicken unverzüglich fußläufig flüchteten. Die Täter sollen helle Hosen getragen haben. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten die ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, gegen 17:20 Uhr, stellte eine Anwohnerin in der Ahornstraße Hebelspuren an der Hauseingangstür fest. Unbekannte Täter versuchten tagsüber erfolglos die Tür aufzuhebeln. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. VIDEOINSERAT ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Morgen, gegen 08:40 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Schifferstadt mehrere Notrufe über einen herumschreienden Mann im Medardusring ein. Laut einer Mitteilerin habe der Mann kurzzeitig sein T-Shirt und seine Hose auf der Straße ausgezogen. Nachdem sich der Mann wieder angezogen hatte, schlug dieser auf die Motorhaube und Seitenscheibe eines geparkten PKWs ... Mehr lesen»

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung
      Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 25.01.2022, zwischen 09:30 Uhr – 14:30 Uhr, wurden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Schifferstadt Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Auf der K30 zwischen Schifferstadt und Waldsee wurden 10 Verstöße, auf der L524 zwischen Schifferstadt in Richtung Mutterstadt (Höhe Parkplatz Große Erde) 7 Überschreitungen und auf der L454 von Schifferstadt in Richtung Speyer (Höhe Einmündung Carl-Benz-Straße) wurden ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch, 26. Januar 2022 um 11:54 Uhr, wurde die Feuerwehr Ludwigshafen aufgrund mehrerer Notrufe in der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen zu einem Wohnungsbrand in die Roonstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich die Situation wie folgt dar: Aus einem 5 geschossigen Wohngebäude drang Feuer und Rauch aus einem geborstenen Fenster im 3. ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.
      Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Polizeirevier Eberbach führte am frühen Nachmittag, gemeinsam mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Karlsruhe, in Eberbach die Kontrolle einer Großbaustelle durch. Gegen 8.30 Uhr suchten 5 Beamte des Polizeireviers Eberbach, zusammen mit 4 Beamten des Zolls das Anwesen in der Straße „Neuer Weg Nord“ auf, wo Arbeiter mit dem Abbruch eines ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN