Frankfurt – Löwen Frankfurt trauern um U20-Juniorenspieler

Frankfurt
Löwen Frankfurt trauern um U20-Juniorenspieler
Schrecklicher Unfall bei U-20-Spiel in Nachwuchsliga DNL III – Gesamter Verein ist in Gedanken und Gebeten bei der Familie – Nachwuchs-Sportbetrieb ruht bis auf weiteres.
23.12.2021, 15:12


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Die Löwen Frankfurt trauern um Niclas Kaus, der am 23. Dezember an den Folgen eines am vergangenen Wochenende erlittenen schrecklichen Sportunfalls verstorben ist. Nach tagelangem Bangen und intensiven Bemühungen der Ärzte haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt, dass er den Kampf um sein Leben verloren hat. Der gesamte Verein ist zutiefst geschockt von diesem schrecklichen Unglück.

Am vergangenen Samstag, dem 18. Dezember, war es beim Ligaspiel des U20-Teams der Löwen Frankfurt in der DNL III gegen die Roten Teufel Bad Nauheim in der Eissporthalle in Frankfurt zu dem folgenschweren Unglück gekommen. Zu Beginn des 2. Drittels stand es 4:0 für die Löwen-Junioren. In der 25. Minute kam es dann zu der tragischen Situation, bei der der 18jährige Verteidiger Niclas Kaus nach einem harten Zweikampf mit einem Bad Nauheimer Gegenspieler in die Bande gestürzt war. Etwas, das zum Eishockey wie auch zu vielen anderen Sportarten dazu gehört. Der Frankfurter stürzte dabei jedoch derart unglücklich, dass er sich schwerste Kopfverletzungen zuzog, unmittelbar in eine Klinik gebracht und sofort operiert werden musste.
In den Folgetagen haben die behandelnden Ärzte alle medizinisch verfügbaren Möglichkeiten ausgeschöpft, um Niclas‘ Zustand zu stabilisieren und sein Leben zu retten – letztlich leider vergeblich.

„Nach langen und intensiven Bemühungen der Ärzte und Betreuer in den letzten Tagen versetzt uns in einen Schockzustand und in tiefe Trauer“, so Patrick Steingraf, Vorstand Sport beim Löwen-Nachwuchs: „Für die Familie ist dies nach Tagen des Hoffens und Bangens das Schlimmste, was man sich vorstellen kann. Die ganze Familie ist mit den Löwen Frankfurt eng verbunden, sein Bruder spielt ebenfalls in der U20 und musste das tragische Unglück miterleben. Was geschehen ist macht uns alle in der Löwen-Familie unendlich traurig und fassungslos. Wir sind in Gedanken und Gebeten bei der Familie des Verstorbenen und wollen ihr beistehen – so gut es eben geht. Und wir halten inne, der Sportbetrieb ruht bis auf weiteres, so wie es sich in dieser Situation gehört.“

Die Mitspieler des U20-Teams wurden von Vereinsseite über die Geschehnisse der letzten Tage informiert. Für sie, aber auch für die Betreuer, Trainer und alle Beteiligten hat der Verein sich um professionelle Hilfe bei der Bewältigung des Schocks gekümmert. „In Stunden, in denen alle fassungslos und aufgewühlt sind, sie nach Halt und Erklärungen suchen, stehen uns u.a. Notfallseelsorger zur Seite“, so Steingraf. „Und wir denken auch an den Gegenspieler der Roten Teufel Bad Nauheim, für den das Ganze sicher auch schwer zu verkraften sein dürfte.“

Niclas Kaus hatte bereits mit sechs Jahren bei den Löwen mit dem Eishockey begonnen, im Nachwuchsteam galt der Verteidiger seit Jahren als absoluter Teamplayer. Im kommenden Jahr wollte er nach dem Abitur zu Airbus nach Hamburg zum Studium gehen – seine zweite Leidenschaft waren Modellflugzeuge. Wie verbunden er dem Eishockeysport war, zeigt sich auch daran, dass er sich im vergangenen Jahr zum Schiedsrichter hat ausbilden lassen: „Niclas war sportlich ein starker Rückhalt seines Teams und menschlich immer freundlich und hilfsbereit – und genau so werden wir ihn in Erinnerung behalten.“
Löwen Frankfurt
Quelle Löwen Frankfurt

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER



  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Worms – Aufprall gegen geparkten LKW

    • Worms – Aufprall gegen geparkten LKW
      Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Gestern Abend ist eine junge Frau mit ihrem PKW gegen einen geparkten LKW geprallt, wodurch eine Person verletzt wurde. Die 19-Jährige befuhr gegen 22:40 Uhr mit ihrem Wagen die Straße Langgewann in Richtung Fahrweg, als sie wegen Gegenverkehrs hinter einen längs am rechten Fahrbahnrand abgestellten Laster ausweichen musste. Hierbei prallte sie mit der ... Mehr lesen»

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse
      Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaften Heidelberg und Mannheim sowie des Polizeipräsidiums Mannheim: In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 26.01.2022, durchsuchten die Ermittlerinnen und Ermittler der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg insgesamt zehn Objekte in den Städten Heidelberg und Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis sowie ein weiteres Objekt in Rheinland-Pfalz. Es wurden Durchsuchungsbeschlüsse gegen zehn Tatverdächtige ... Mehr lesen»

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen
      Limburgerhof/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, zwischen 18:00 Uhr und 18:15 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin in der Straße „Untere Hart“ ein Geräusch seitens des Balkons. Bei der Nachschau sah die Frau zwei unbekannte Täter auf dem Balkon, welche beim Erblicken unverzüglich fußläufig flüchteten. Die Täter sollen helle Hosen getragen haben. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten die ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, gegen 17:20 Uhr, stellte eine Anwohnerin in der Ahornstraße Hebelspuren an der Hauseingangstür fest. Unbekannte Täter versuchten tagsüber erfolglos die Tür aufzuhebeln. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. VIDEOINSERAT ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Morgen, gegen 08:40 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Schifferstadt mehrere Notrufe über einen herumschreienden Mann im Medardusring ein. Laut einer Mitteilerin habe der Mann kurzzeitig sein T-Shirt und seine Hose auf der Straße ausgezogen. Nachdem sich der Mann wieder angezogen hatte, schlug dieser auf die Motorhaube und Seitenscheibe eines geparkten PKWs ... Mehr lesen»

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung
      Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 25.01.2022, zwischen 09:30 Uhr – 14:30 Uhr, wurden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Schifferstadt Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Auf der K30 zwischen Schifferstadt und Waldsee wurden 10 Verstöße, auf der L524 zwischen Schifferstadt in Richtung Mutterstadt (Höhe Parkplatz Große Erde) 7 Überschreitungen und auf der L454 von Schifferstadt in Richtung Speyer (Höhe Einmündung Carl-Benz-Straße) wurden ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch, 26. Januar 2022 um 11:54 Uhr, wurde die Feuerwehr Ludwigshafen aufgrund mehrerer Notrufe in der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen zu einem Wohnungsbrand in die Roonstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich die Situation wie folgt dar: Aus einem 5 geschossigen Wohngebäude drang Feuer und Rauch aus einem geborstenen Fenster im 3. ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.
      Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Polizeirevier Eberbach führte am frühen Nachmittag, gemeinsam mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Karlsruhe, in Eberbach die Kontrolle einer Großbaustelle durch. Gegen 8.30 Uhr suchten 5 Beamte des Polizeireviers Eberbach, zusammen mit 4 Beamten des Zolls das Anwesen in der Straße „Neuer Weg Nord“ auf, wo Arbeiter mit dem Abbruch eines ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN