Heidelberg – Pfaffengrunder Terrasse: Rasenfläche bitte vorerst nicht betreten


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der neue Rasen auf der Spielwiese der Pfaffengrunder Terrasse in der Bahnstadt braucht Schonung. Die Stadt Heidelberg bittet deshalb darum, die Grünfläche vorerst nicht zu betreten. Nur so kann der empfindliche Rasen gut anwachsen. In den kommenden Tagen werden Beschäftigte des städtischen Landschafts- und Forstamtes entsprechende Hinweisschilder an der Grünfläche anbringen.

Die Rasenfläche ist bei Groß und Klein bereits sehr beliebt. Leider hat sich im Verlauf der vergangenen Wochen aber gezeigt, dass die Rasenfläche witterungsbedingt noch nicht stabil genug für die Nutzung durch die vielen Menschen ist. Regen und Feuchtigkeit haben dem im Wachstum befindlichen Rasen sehr stark zugesetzt. Vielen sind bestimmt schon die großen Schlammflächen aufgefallen, welche sich langsam ausbreiten. Nur wenn die Wiese jetzt geschont wird, kann sie zu Beginn der warmen Jahreszeit wieder genutzt werden. Die Stadt Heidelberg dankt für das Verständnis und die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger.

Die Pfaffengrunder Terrasse ist im Oktober 2021 eröffnet worden. Sie ist die größte der drei Bahnstadt-Terrassen zwischen Promenade und Gadamerplatz. Mit rund 12.000 Quadratmetern – das entspricht etwa anderthalb Fußballfeldern – bildet sie einen der großen Freiräume in der Bahnstadt. Auf dem Großteil der Fläche wachsen seit Mai 2021 Bäume in die Höhe – insgesamt sind es 125. Die Rasenfläche in der Platzmitte ist rund 2.200 Quadratmeter groß.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN