Mannheim – Wohnen auf der Schafweide: Stadt und Investor Brutschin Mannheim-Neckar GmbH unterzeichnen Kaufvertrag

Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

Das lange Zeit brachliegende Grundstück Schafweide zwischen Neckaruferbebauung, gewerblichen Schulen und Universitätsklinikum zeichnet sich durch seine exponierte Lage an der Stadteinfahrt nordwestlich der Friedrich-Ebert-Brücke sowie als potenzieller attraktiver Wohnort am Neckar aus. Die Bauarbeiten für den geplanten Neubau des SWR-Studios Mannheim-Ludwigshafen haben bereits begonnen, das Konzept für die Gestaltung der Grün- und Freifläche auf dem Grundstück wurde im September dieses Jahres festgelegt – nun ist ein wichtiger Meilenstein für die geplante Wohnbebauung mit ergänzenden wohnverträglichen Nutzungen erreicht worden: Der Investor Brutschin Mannheim-Neckar GmbH hat das rund 5.200 Quadratmeter große Grundstück Schafweide neben dem SWR von der Stadt Mannheim notariell erworben. Brutschin hatte sich 2020 im nicht-offenen Investoren- und Architektenwettbewerb der Stadt aus insgesamt 20 Teilnehmenden durchgesetzt und war vom Preisgericht zum Erstplatzierten gekürt worden.

„Wir freuen uns, dass die Verhandlungen mit dem Investor erfolgreich abgeschlossen werden konnten und auf der Schafweide künftig in einer herausragenden Lage – innenstadtnah und am Fluss gelegen – ein neues Wohngebiet entsteht. Neben einer klimagerechten Bauweise mit einem Energiestandard von mindestens KfW 40 findet auch die Quote für preisgünstiges Wohnen hier Anwendung“, bewertet Baubürgermeister Ralf Eisenhauer den Kaufabschluss.

Die Auswahl des Investors, an den das Grundstück vergeben werden sollte, erfolgte im Rahmen eines Konzeptverfahrens anhand der Qualität der Planung. Hierbei hielt die Stadt Mannheim an ihrem Prinzip fest, nicht an den Höchstbietenden zu veräußern, sondern zu einem zuvor ermittelten Festpreis (Verkehrswert) an denjenigen mit dem überzeugendsten Konzept für die künftige Entwicklung der Fläche. Die Bewertung der Planungskonzepte erfolgte in diesem Fall anhand der drei Themenschwerpunkte Nutzungskonzept, Städtebau/Architektur und Ökologie/Freiraum.

Auf der Schafweide wird die Firma Brutschin Mannheim-Neckar GmbH in einer gestapelten Modulbauweise als Holz-Hybrid-Konstruktion eine maximal sechsgeschossige Wohnbebauung – darunter mehr als 60 barrierefreie Wohnungen – mit ergänzenden wohnverträglichen Nutzungen im Erdgeschoss (Büro-, Gemeinschafts- und Co-Working-Räume sowie Bäckerei, Bistro und Lesecafé) errichten. Auch eine Kindertagesstätte und eine eingeschossige Tiefgarage ist vorgesehen. Mit einem Baubeginn ist frühestens im Jahr 2023 zu rechnen.

Hintergrund:
Das Grundstück Schafweide liegt im Mannheimer Stadtbezirk Neckarstadt-Ost. Es grenzt im Norden an die Straße Schafweide, im Osten an die Friedrich-Ebert-Straße (B38) sowie im Süden und Westen ans Hermann-Heimerich-Ufer. Es ist gekennzeichnet durch seine Nähe zum Stadtzentrum und die Lage unmittelbar oberhalb des Neckars. In der Vergangenheit war es als Erweiterungsgrundstück für die westlich anschließenden gewerblichen Schulen vorgesehen, bevor es bei verschiedenen Bauvorhaben (u.a. beim Technischen Rathaus) in die Standortsuche einbezogen wurde. Im Zusammenhang mit dem Beschluss, das Technische Rathaus im Glücksteinquartier anzusiedeln, hatte der Gemeinderat die Verwaltung im Jahr 2015 beauftragt, das bisher unbebaute städtische Grundstück Schafweide einer neuen, baulichen Nutzung zuzuführen.
QUelle Foto: Brutschin Wohnbau mit Steinhoff/Haehnel Architekten

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN