Hemsbach – Stefan Waghubinger am 23. Januar in der Kulturbühne Max „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“

Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die „Macher“ der Kulturbühne Max bleiben optimistisch: Am Sonntag, 23. Januar, startet das städtische Kulturprogramm mit dem bekannten Kabarettisten Stefan Waghubinger ins Veranstaltungsjahr 2022. „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ heißt sein Programm, und das bedeutet 90 Minuten glänzende Unterhaltung. Und das trotz verstaubter Oberflächen, denn in seinem dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft: auf den Dachboden der Garage seiner Eltern. Dort sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte, und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. Vorsicht ist ebenso geboten, denn zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe: Plötzlich hat man keinen Boden mehr unten den Füßen, und dann hat man Angst ohne Grund… Stefan Waghubinger ist österreichischer Kabarettist, Cartoonist und Kinderbuchautor, studierte in Deutschland Theologie und lebt seit 1993 in Stuttgart.

Seit 1999 veröffentlicht er regelmäßig mit Andrea Waghubinger Cartoons wie „A-men“, „Tim und Laura“, „Kleine Welt“ oder „Unsere besten Jahre“. Seit 2009 tritt er als Kabarettist im deutschsprachigen Raum auf. 2011 wurde er mit dem Kabarettpreis „Stuttgarter Besen“ ausgezeichnet, weiterhin gewann Waghubinger unter anderem den Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg (Förderpreis), den NDR Comedy Contest, die „Freiburger Leiter“ für Darstellende Kunst und den Hessischen Kabarettpreis (Jurypreis). Der Böblinger Bote schreibt: „Waghubingers Programm ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig. Vor allem aber ist es eins: verdammt gut.“ Und die Allgemeine Zeitung Mainz: „Federleicht und geschliffen Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können, und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffene Texte so federleicht durch den Saal schweben.”

Info: Stefan Waghubinger – „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ am Sonntag, 23. Januar, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Kulturbühne Max, Hüttenfelder Straße 44. Eventuelle Zutrittsbeschränkungen zum Zeitpunkt der Veranstaltung sind zu beachten, ebenso die am Abend der Veranstaltung gültigen Corona-Regeln des Landes Baden-Württemberg. Karten im Vorverkauf (20 €, Abendkasse 22 €) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Hemsbach, Schlossgasse 41, online unter hemsbach.reservix.de, unter der Ticket-Hotline 01806 700 733 und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Auch für alle anderen städtischen Veranstaltungen in der Kulturbühne Max und in der Ehemaligen Synagoge gibt es bereits Tickets – wer also noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk ist…

Hier das weitere Programm:

Sonntag, 06. Februar: Michael Fitz – „Da Mo“ (20€ / 22€)
Sonntag, 20. Februar: Sascha Bendiks & Simon Höneß – „In Teufels Küche II“ (18€ / 20€)
Sonntag, 06. März: Kay Ray – „Kay Ray Show“ (22€ / 24€)
Sonntag, 20. März: Gitarrenkonzert mit Edoardo Bignozzi & Tommy Caggiani (18€ / 20€)
Samstag, 26. März: Christian Ehring – „Antikörper“ (30€ / 32€)
Sonntag, 10. April: Bürger from the Hell – „I’m a Rocker“ (16€ / 18€)
Sonntag, 08. Mai: Carmela de Feo – „Allein unter Geiern“ (20€ / 22€)
Sonntag, 15. Mai: Sissi Perlinger – „Die Perlingerin – Worum es wirklich geht“ (30€ / 32€)
Donnerstag, 19. Mai: Duo Liaisong – „Ich bin ein Gast auf Erden – Choräle vielsaitig“ (Ehemalige Synagoge) (18€ / 20€)

Samstag, 25. Juni: Gitarrenkonzert mit Giovanni Palombo, Pasquale Laino & Detlef Bunk (18€ / 20€) (Hof der Ehemaligen Synagoge)
Sonntag, 18. September: Severin Groebner – „Gut möglich“ (20€ / 22€)
Sonntag, 25. September: Andreas Rebers – „Ich helfe gern“ (26€ / 28€)
Donnerstag, 06. Oktober: Doris Orsan (Violine) & Johannes Tonio Kreusch (Gitarre) (20€ / 22€) (Ehemalige Synagoge)
Sonntag, 16. Oktober: Vocal Recall – „Die Zeit ist live“ (20€ / 22€)
Sonntag, 23. Oktober: Lucy van Kuhl – „Dazwischen“ (20€ / 22€)
Sonntag, 06. November: Lars Redlich – „Ein bisschen Lars muss sein“ (20€ / 22€)
Sonntag, 20. November: Friedemann Weise – „Bingo“ (20€ / 22€)
Sonntag, 27. November: Irmgard Knef – „Barrierefrei“ (20€ / 22€)
Sonntag, 04. Dezember Konstantin Schmidt – „Glühwein zum Frühstück“ (16€ / 18€)
Sonntag, 11. Dezember Gitarrenkonzert Christian Straube & Woody Mann (18€ / 20€

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN