Heidelberg – „Elternhaltestelle“ an der Elisabeth-von-Thadden-Grundschule von OB Prof. Dr. Eckart Würzner eröffnet! Mehr Sicherheit vor Heidelberger Schulen


Augen der Kinder malte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner am 9. Dezember 2021 den ersten Fußabdruck auf der Straße gelb aus, assistiert von Saban Dogan von der städtischen Malerei. Die Fußabdrücke am Boden sollen die Kinder auf ihrem Fußweg sicher von der Elternhaltestelle bis zur Schule leiten und umgekehrt.
Foto:Stadt Heidelberg

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Für mehr Schulwege-Sicherheit: Gelbe und rote Füße zieren seit Donnerstag, 9. Dezember 2021, den Gehweg des Kranichwegs in Heidelberg-Pfaffengrund. Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a haben sie aufgemalt, um den Weg von der Evangelischen Grundschule der Elisabeth-von-Thadden-Schule zur rund 250 Meter entfernten „Elternhaltestelle“ zu markieren. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hat sie am Donnerstag gemeinsam mit Bärbel Sauer, Leiterin des Amtes für Verkehrsmanagement, sowie Brigitte Bierig-Feuerstein und Regine Wirth von der Grundschule und der Schulklasse eröffnet.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

„Wir fördern seit vielen Jahren die selbstständige Mobilität der Kinder“

„Die Stadt Heidelberg fördert seit vielen Jahren die selbstständige Mobilität der Kinder. Regelmäßige Bewegung fördert ihre körperliche und geistige Entwicklung. Sie lernen, sich in ihrem Wohnumfeld zu orientieren, und werden durch das regelmäßige Training sicherer im Straßenverkehr“, erläuterte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

Ziel von sogenannten Elternhaltestellen ist es, gefährliche Situationen direkt vor dem Schultor beziehungsweise im nahen Schulumfeld zu reduzieren. Die Verkehrssituation ist oft unübersichtlich, wenn viele Kinder zur gleichen Zeit mit dem Auto gebracht oder geholt werden.

Einrichtung von Hol- und Bringzonen – für die Stadt ein neues Terrain

Im Umfeld derjenigen Schulen, an denen der Anteil an „Elterntaxis“ besonders hoch ist, plant das Amt für Verkehrsmanagement die Einrichtung von Elternhaltestellen. Sie liegen im Schnitt rund 250 Meter von den Schulgebäuden entfernt, um zu verhindern, dass der Hauptverkehr vor den Schulgebäuden direkt abgewickelt wird. Mit der Einrichtung von Hol- und Bringzonen betritt die Stadt Heidelberg neues Terrain: Im Herbst 2020 wurde die Idee der Elternhaltestelle bereit in der Umgebung der Fröbelschule und der Kurpfalzschule erfolgreich getestet. Die erste „echte“ Haltestelle gibt es bereits an der Waldorfschule in Wieblingen. In Planung ist eine weitere Elternhaltestelle am Englischen Institut in der Südstadt. Mit den Zonen möchte die Stadt das Schulumfeld nachhaltig sicherer machen und jedem Kind die Möglichkeit zu einem eigenständigen Schulweg geben.

„Es ist wichtig, ein Stück Schulweg eigenständig zu laufen“

Begleitet wurde das Projekt erstmalig durch das „Verkehrszähmer“-Programm, einem Verkehrstrainingsprogramm aus Nordrhein-Westfalen (www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de > Wie wir arbeiten > Schwerpunkte > Zielgruppenorientiertes Mobilitätsmanagement > Verkehrszähmer).

„Durch die Elternhaltestellen haben unsere Kinder die Möglichkeit bekommen, wichtige eigenständige Schulwegerfahrungen gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu sammeln. Motiviert durch das Verkehrszähmer-Programm haben viele Kinder ihre Eltern davon überzeugt, wie wichtig es ist, ein Stück Schulweg eigenständig zu laufen. Sie sind mithilfe des Bordstein-Spruchs zu kleinen Expertinnen und Experten beim Überqueren der Straße geworden. Von den Kindern ist der Funke auf die Eltern übergesprungen“, sagte Brigitte Bierig-Feuerstein, Schulleiterin der Evangelischen Grundschule.

„Wir freuen uns, dass es an unserer Schule nun kleine Verkehrszähmer (Kinder) gibt, die sich darum bemühen, die elterlichen Autos nicht bis zur Schultür fahren zu lassen, und große Verkehrszähmer (Eltern), die ihren Kindern die Chance zu eigenständigen und selbstständigen Schulwegerfahrungen geben“, ergänzte Schulleiterin Regine Wirth.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS HEIDELBERG

    >> Alle Meldungen aus Heidelberg


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Worms – Aufprall gegen geparkten LKW

    • Worms – Aufprall gegen geparkten LKW
      Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Gestern Abend ist eine junge Frau mit ihrem PKW gegen einen geparkten LKW geprallt, wodurch eine Person verletzt wurde. Die 19-Jährige befuhr gegen 22:40 Uhr mit ihrem Wagen die Straße Langgewann in Richtung Fahrweg, als sie wegen Gegenverkehrs hinter einen längs am rechten Fahrbahnrand abgestellten Laster ausweichen musste. Hierbei prallte sie mit der ... Mehr lesen»

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse

    • Heidelberg/Mannheim – Durchsuchungsmaßnahmen der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse
      Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaften Heidelberg und Mannheim sowie des Polizeipräsidiums Mannheim: In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 26.01.2022, durchsuchten die Ermittlerinnen und Ermittler der Ermittlungsgruppe „Zertifikat“ der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg insgesamt zehn Objekte in den Städten Heidelberg und Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis sowie ein weiteres Objekt in Rheinland-Pfalz. Es wurden Durchsuchungsbeschlüsse gegen zehn Tatverdächtige ... Mehr lesen»

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen

    • Limburgerhof – Einbrüche in Wohnungen
      Limburgerhof/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, zwischen 18:00 Uhr und 18:15 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin in der Straße „Untere Hart“ ein Geräusch seitens des Balkons. Bei der Nachschau sah die Frau zwei unbekannte Täter auf dem Balkon, welche beim Erblicken unverzüglich fußläufig flüchteten. Die Täter sollen helle Hosen getragen haben. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten die ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch

    • Mutterstadt – Einbruchsversuch
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Abend, gegen 17:20 Uhr, stellte eine Anwohnerin in der Ahornstraße Hebelspuren an der Hauseingangstür fest. Unbekannte Täter versuchten tagsüber erfolglos die Tür aufzuhebeln. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. VIDEOINSERAT ... Mehr lesen»

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus

    • Mutterstadt – Mann zieht sich auf der Straße aus
      Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am gestrigen Morgen, gegen 08:40 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Schifferstadt mehrere Notrufe über einen herumschreienden Mann im Medardusring ein. Laut einer Mitteilerin habe der Mann kurzzeitig sein T-Shirt und seine Hose auf der Straße ausgezogen. Nachdem sich der Mann wieder angezogen hatte, schlug dieser auf die Motorhaube und Seitenscheibe eines geparkten PKWs ... Mehr lesen»

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung

    • Schifferstadt – Geschwindigkeitsüberwachung
      Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 25.01.2022, zwischen 09:30 Uhr – 14:30 Uhr, wurden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Schifferstadt Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Auf der K30 zwischen Schifferstadt und Waldsee wurden 10 Verstöße, auf der L524 zwischen Schifferstadt in Richtung Mutterstadt (Höhe Parkplatz Große Erde) 7 Überschreitungen und auf der L454 von Schifferstadt in Richtung Speyer (Höhe Einmündung Carl-Benz-Straße) wurden ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße

    • Ludwigshafen – Wohnungsbrand Ludwigshafen Roonstraße
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch, 26. Januar 2022 um 11:54 Uhr, wurde die Feuerwehr Ludwigshafen aufgrund mehrerer Notrufe in der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen zu einem Wohnungsbrand in die Roonstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich die Situation wie folgt dar: Aus einem 5 geschossigen Wohngebäude drang Feuer und Rauch aus einem geborstenen Fenster im 3. ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.

    • Eberbach – Gemeinsame Baustellenkontrolle von Polizei und Zoll – mehrere Verstöße festgestellt.
      Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Polizeirevier Eberbach führte am frühen Nachmittag, gemeinsam mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Karlsruhe, in Eberbach die Kontrolle einer Großbaustelle durch. Gegen 8.30 Uhr suchten 5 Beamte des Polizeireviers Eberbach, zusammen mit 4 Beamten des Zolls das Anwesen in der Straße „Neuer Weg Nord“ auf, wo Arbeiter mit dem Abbruch eines ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN