Heidelberg – Aussicht auf vielseitige Gastronomie für den Energie- und Zukunftsspeicher im Pfaffengrund!


Freuen sich über diesen neuen Schritt hin zur Öffnung des Energie- und Zukunftsspeichers für ein breites Publikum (v.l.): Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie, Thomas Bösinger von der GVO Food GmbH und GVO-Geschäftsführer Vincent Hartung bei der Vertragsunterzeichnung

Heidelberg / Metropolreion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Gastronom sowie die Eckpunkte des gastronomischen Konzepts auf dem Dach des Energie- und Zukunftsspeichers stehen fest: Die Stadtwerke Heidelberg haben sich für das Catering-Unternehmen GVO Food GmbH in Heidelberg als Betreiber der Gastronomie und der Event-Location entschieden.

„Wir haben ein starkes Team aus Heidelberg und der Region gefunden, dessen Konzept uns rundum überzeugt hat: Mit einem vielseitigen Konzept spricht es ganz unterschiedliche Zielgruppen an. Wir sind sicher, dass es dem Team gelingen wird, das Dach des Energie- und Zukunftsspeichers zu einem neuen Anziehungspunkt für den Pfaffengrund und ganz Heidelberg zu machen. Wir freuen uns schon sehr darauf, wenn es losgeht“, sagt Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie. „Wir haben über eine lange Zeit auf diesen Moment hingearbeitet, auch in den Zeiten des Corona-Lockdowns – und sind jetzt umso glücklicher, dass die Partnerschaft fixiert werden konnte“, sagt Thomas Bösinger von der GVO Food GmbH. GVO-Geschäftsführer Vincent Hartung ergänzt: „Diese Zusammenarbeit ist eine tolle Chance für die GVO – und auch für alle Heidelberginnen und Heidelberger, die sich für gutes, frisches Essen begeistern.“

Blu – das ist der Name für die neue Gastronomie auf dem fernblauen Speicher. Das Konzept dafür ist vielseitig und für den Alltag ebenso gedacht wie für besondere Gelegenheiten. Nahezu ganzjährig wird es ein Frühstücksangebot geben; dabei stehen Regionalität, Frische und Vielfalt. Auch einen Mittagstisch ist geplant: zu erschwinglichen Preisen und ausgerichtet am Angebot der Jahreszeiten. Am Abend erwartet die künftigen Gäste eine feine Küche mit regionalen Zutaten. Das Konzept wird abgerundet durch eine Event-Location, die für Firmenveranstaltungen, Hochzeiten und Kongresse genutzt werden kann. Zudem sind Kochschulen, Kitchen-Parties, Weintastings und viele andere Events denkbar. Insgesamt also ein umfassendes Programm.

Die GVO Food GmbH ging aus der GVO Cateringkultur GmbH, dem lange Zeit größten Cateringunternehmen Heidelbergs, hervor. Im Augst 2020 formierte sich ein neues Team, um die Gesellschaft GVO Food GmbH zu führen: Vincent Hartung als neuer Geschäftsführer und Thomas Bösinger als erfahrener Gastronom bündeln dafür ihre Kompetenzen. Mit dabei ist auch Hartungs Bruder Anselm, zusammen haben die beiden das Catering-Start-up Sindbad ins Leben gerufen, das seit einigen Jahren auf einem starken Wachstumskurs ist. Mit an Bord sind auch die Heidelberger Vermögensberatung InVertas sowie Bäderlife, ein Beratungsunternehmen für Sauna- und Bäderbetriebe aus Schwetzingen. „Zusammen sind wir ein starker Verbund. Wir ergänzen uns hervorragend. Und die Gastronomie auf dem Energie- und Zukunftsspeicher wird die Gastroszene in Heidelberg bereichern – an diesem ganz besonderen Ort, der ein Treffpunkt von gastronomischen Highlights in einer besonderen Location mit atemberaubendem Ausblick auf die Rheinebene, Heidelberg und das Schloss, und das das mitten in einem Park rund um Energie und Bewegung. Ich bin sicher: Das wird ein neuer und besonderer Anziehungspunkt für die Heidelberger und ihre Gäste“ sagt Thomas Bösinger. In Abhängigkeit vom Baufortschritt soll die Gastronomie Ende des Jahres 2022 öffnen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN