Mannheim-Neckarstadt – Unfall mit drei Fahrzeugen – zwei Personen verletzt – aktuelle Verkehrsbehinderungen und Rückstau – Nachtrag

Mannheim-Neckarstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Dienstagmorgen gegen 07:30 Uhr befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Sprinter die Jungbuschbrücke in Richtung Untermühlaustraße. Aus bislang nicht bekannter Ursache bemerkte der 52-Jährige die an der roten Ampel warteten Fahrzeuge in der Ludwig-Jolly-Straße zu spät und fuhr vermutlich ungebremst auf einen Mazda auf. In der Folge wurde dieser wiederum auf einen vor ihm wartenden Ford geschoben. Bei dem Mazda lösten daraufhin die Airbags aus. Während der Fahrer des Sprinters unverletzt blieb, mussten die 57-jährige Mazda-Fahrerin und deren 59-jähriger Beifahrer in eine Klinik gebracht werden. Über die Schwere der Verletzungen ist bislang nichts bekannt. Der 39-jährige Fahrer des Fords wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Auch er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 24.000 Euro. Der Mazda war in der Folge nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur zeitweise gesperrt. Es kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staubildung. Gegen 9:15 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Fahrbahn konnte wieder freigegeben werden. Das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN