Mannheim – Betrug durch sogenanntes „Enkeltrick-Phänomen“

Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Opfer des sogenannten „Enkeltrick-Phänomens“ wurde am Montag eine 61-jährige Frau aus dem Stadtteil Sandhofen. Am Vormittag hatte sie eine Whatsapp auf ihrem Handy erhalten, in der angeblich ihre Tochter wegen Zahlungsschwierigkeiten beim Hauskauf um Geld bat. Die Kommunikation zog sich über mehrere Stunden bis in die Abendstunden hinein, in denen die Mannheimerin sich zu mehreren Überweisungen mit einer Gesamtsumme von über 5.000.- Euro überreden ließ. Als ihr das Verhalten ihrer „Tochter“ doch „Spanisch“ vorkam, rief sie sie unter der regulären Nummer an und konnte so den Betrug erkennen, weitere Teilzahlungen stoppen und Anzeige erstatten. Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN