Germersheim – Abfallgebühren bleiben auch 2022 stabil – Landrat Brechtel: Mobile Sammeltermine für Problem Müll werden stark erweitert

Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Auch im Jahr 2022 werden die Müllgebühren im Landkreis Germersheim nicht angehoben. Der Kreistag hat am 6. Dezember in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr der Vorlage des Abfallwirtschaftsausschusses zugestimmt. „Der Abfallwirtschaft des Landkreises Germersheim ist es erneut gelungen die Müllgebühren konstant zu halten. Seit bereits zwanzig Jahren wurden die Gebühren nicht erhöht. Sie konnten in diesem Zeitraum sogar um 39 % abgesenkt werden und dies entgegen der allgemeinen Preisteuerungsrate“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel: „Auch im Bereich der Anlieferung von Abfällen auf den Wertstoffhöfen des Landkreises werden die Gebühren nicht erhöht werden. Und die Anlieferung von Sperrmüllabfällen bleibt weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises kostenfrei.“ Die Annahmeregelung für Kleinmengen hat sich bewährt und wird beibehalten. So werden Anliefergebühren bei Renovierungsabfällen erst ab einer Entsorgungsgebühr von 4,00 Euro berechnet. Das bedeutet zum Beispiel, dass Mengen von bis zu sieben 10-Liter Eimern Bauschutt (also 70l) oder 200 Liter Baualtholz kostenfrei angeliefert werden können. Erst eine darüber liegende Anlieferungsmenge wird berechnet. „Mit dieser Kleinmengenregelung wollen wir den Bürgern entgegenkommen. Diese praktikable Lösung hat sich bewährt und wird auch gut angenommen. Außerdem kann es dazu beitragen, dass die Abfälle ordnungsgemäß entsorgt werden und nicht in der Landschaft landen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Der Jahresabschluss der Abfallwirtschaft erhielt für das Jahr 2020 von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers GmbH einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk und weist einen Verlust von 954.081,07 Euro aus. Der Jahresetat der Abfallwirtschaft für 2022 liegt bei rund 13,85 Millionen Euro, denn so hoch sind die errechneten Aufwendungen für das nächste Jahr. Dieser Zahl steht eine Summe von rund 12,21 Millionen Euro an geplanten Einnahmen gegenüber. Diese speisen sich hauptsächlich aus den Abfallgebühren sowie den Erlösen auf dem Wertstoffmarkt. Schwankungen bei den geschätzten Einnahmen sind durch Preisbewegungen auf dem Rohstoffmarkt und durch Nachfrageschwankungen am Müllheizkraftwerk des ZAS in Pirmasens möglich. Der Jahresverlust aus 2020 und der sich ergebende Jahresverlust für 2022 von 866.130 Euro, werden in voller Höhe aus dem Gewinnvortrag und der allgemeinen Rücklage der Vorjahre abgedeckt. Somit können die Gebühren stabil gehalten werden und eine Darlehensaufnahme ist nicht erforderlich. Die Abfallwirtschaft bleibt schuldenfrei.

„Die Abfallwirtschaft des Landkreises Germersheim steht weiterhin wirtschaftlich auf festen Füßen und bietet den Bürgern im Landkreis neben der stabilen Gebührensituation einen hervorragenden Service“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel: „Die drei Wertstoffhöfe punkten mit guten Öffnungszeiten und guter Erreichbarkeit. Zudem werden die mobilen Problemmüllsammeltermine über die bisherigen Sammeltermine hinaus im ganzen Landkreis um 20 Samstagstermine erweitert. Dadurch fördern wir eine möglichst ortsnahe Abgabe der Problem Stoffe zu bürgerfreundlichen Annahmezeiten.“ „Außerdem unterhält der Landkreis eine stationäre Problemmüllsammelstelle in Rülzheim, die täglich für die Bürger geöffnet hat, wie auch die zwei Sperrmülltermine jährlich, die auf Abruf bestellbar sind, sowie die Heckenabfuhr im Frühjahr und Herbst. Diese Angebote kann jeder Haushalt ohne zusätzliche Kosten in Anspruch nehmen“, so Brechtel.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS STADT & KREIS GERMERSHEIM

    >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Germersheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – VORSICHT vor Giftködern in der Melm

    • Ludwigshafen – VORSICHT vor Giftködern in der Melm
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese Am 15.01.2022 fraß ein Hund einen Giftköder und hat nur durch sofortige tierärztliche Versorgung überlebt. Seitdem haben wir weitere Hinweise erhalten, dass im Bereich der Melm Giftköder im Umfeld von Spielplätzen ausgelegt worden sind. Bereits bei Aufnahme von kleinen Mengen des Giftstoffes besteht ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Inzidenz liegt bei 567,9 – 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz 4,42

    • Ludwigshafen – Inzidenz liegt bei 567,9 – 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz  4,42
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Inzidenz liegt heute bei 567,9.Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz hat heute die Stadt Kaiserslautern mit 960,2. Coronavirus SARS-CoV-2: Aktuelle Fallzahlen für Rheinland-Pfalz Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit gestern gibt es 5.542 neue bestätigte Corona-Fälle, 3 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Aktuelles zu #Corona – Inzidenz in Mannheim 740,7

    • Mannheim – Aktuelles zu #Corona – Inzidenz in Mannheim 740,7
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 35.630 VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 20.01.2022, 16 Uhr, 356 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich deshalb auf insgesamt 35.630. Alle beteiligten ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Zoo Heidelberg öffnet wieder ab dem 21.01.2022 – Reduzierter Eintrittspreis während der Vogelgrippe-Schutzmaßnahmen

    • Heidelberg – Zoo Heidelberg öffnet wieder ab dem 21.01.2022 – Reduzierter Eintrittspreis während der Vogelgrippe-Schutzmaßnahmen
      Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Zoo Heidelberg öffnet wieder ab Freitag, den 21.01.22. Dies ist möglich geworden, da das Zoo-Team schnell ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet und umgesetzt hat. Nach eingehender Prüfung dieses Konzeptes durch das Friedrich-Löffler-Institut, die Stadt Heidelberg und das baden-württembergische Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, entschieden die Behörden, den Zoo Heidelberg für den ... Mehr lesen»

    • Ladenburg – Leicht verletzte Autofahrerin und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall

    • Ladenburg – Leicht verletzte Autofahrerin und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall
      Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr kollidierte eine 38-jährige Opel-Fahrer im Kreuzungsbereich Neckarstraße / Goethestraße mit einer entgegenkommenden 75-jährigen Mazda-Fahrerin, wodurch die 75-Jährige leichte Verletzungen davontrug. Die Opel-Fahrerin war auf der Neckarstraße in Richtung Sportgelände unterwegs und wollte nach links in die Goethestraße abbiegen. Hierbei übersah sie aufgrund der tiefstehenden Sonne die entgegenkommende Mazda-Fahrerin ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – 87-jähriger nach Sekundenschlaf mit Mauer kollidiert

    • Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch gegen 14:10 Uhr kam ein 87-jähriger VW-Fahrer, der auf der Uferstraße in Richtung Ziegelhausen unterwegs war, aufgrund eines Sekundenschlafs von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Gartenmauer sowie einer Straßenlaterne. Bei dem Unfall verletzte sich der Mann leicht und musste durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Das ... Mehr lesen»

    • Mannheim/Reilingen/Hockenheim/Heidelberg/Kronau – Zigarettenautomaten aufgesprengt (Versuch) – sechs Tatverdächtige auf frischer Tat in Kronau/Landkreis Karlsruhe vorläufig festgenommen

    • Mannheim/Reilingen/Hockenheim/Heidelberg/Kronau – Zigarettenautomaten aufgesprengt (Versuch) – sechs Tatverdächtige auf frischer Tat in Kronau/Landkreis Karlsruhe vorläufig festgenommen
      Mannheim/Reilingen/Hockenheim/Heidelberg/Kronau/Metropolregion Rhein-Neckar. Sechs Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren versuchten am Samstag, den 15. Januar 2022, gegen 22 Uhr, einen Zigarettenautomaten in Kronau/Landkreis Karlsruhe aufzubrechen. Aufmerksame Zeugen beobachteten die Gruppe, die verdächtig um einen Zigarettenautomaten in der Straße „An der Oberen Lußhardt“ standen. Die verständigte Polizei konnte mit starken Kräften alle vermeintliche Täter ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Verkehrsschild umgefahren – Zeugen gesucht

    • Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 20.01.2022, gegen 04:00 Uhr, fanden Polizeibeamte während einer Streifenfahrt ein Verkehrsschild auf der Bruchwiesenstraße in Fahrtrichtung Freiastraße. Es wird davon ausgegangen, dass ein gelber LKW das Schild touchiert hat und es aufgrund dessen auf die Straße fiel. Auf der Straße lag zudem ein schwarzes Plastikteil, das wahrscheinlich von einem Radkasten stammt. Während ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN