Heidelberg – Online Fachtag „Rassismuskritisches Handeln am Lernort Schule“ am 10.12.2021


Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Wie können Lehrkräfte diskriminierendes Verhalten in Bildungseinrichtungen verhindern? Welche konkreten Handlungsmöglichkeiten für pädagogische Fachkräfte gibt es, um diskriminierungssensibel im Schulalltag zu agieren? Diese und weitere Fragen werden auf dem interdisziplinär ausgerichteten Fachtag „Rassismuskritisches Handeln am Lernort Schule“ am Freitag, 10. Dezember 2021 ab 11.00 Uhr online diskutiert. Der Fachtag richtet sich an Wissenschaftler*innen und Pädagog*innen verschiedener Fachrichtungen und ermöglicht so die Vernetzung und den Austausch an der Schnittstelle von Theorie und Praxis. Institutionelle Diskriminierung im Kontext von Schule wird analysiert sowie konkrete Handlungsmöglichkeiten für pädagogische Fachkräfte herausgearbeitet. Insbesondere Perspektiven von Menschen, die von Rassismus betroffen sind, wird Raum gegeben.
Der Fachtag wird eröffnet durch Grußworte von Stefanie Jansen, Bürgermeisterin für das Dezernat Soziales, Bildung, Familie und Chancengleichheit der Stadt Heidelberg, und Prof. Dr. Hans-Werner Huneke, Rektor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Danach folgen ein Vortrag von Prof. Dr. Mechtild Gomolla zu institutioneller Diskriminierung im deutschen Bildungssystem sowie ein Expertinnengespräch mit Florence Brokowski-Shekete und Yasmin Nasrudin zu strukturellen Herausforderungen bei der Umsetzung diskriminierungssensiblen Unterrichts. Nach einem Interview mit Prof. Dr. Karim Fereidooni zu Rassismuskritik als Kernkompetenz der Lehrer*innenausbildung finden thematisch anschließende Workshops mit Saraya Gomis, Kamady Fofana und Daniel Can statt. Die Anmeldung ist bis zum 9. Dezember 2021 unter www.ph-heidelberg.de/transfertogether möglich. Der Fachtag findet über Zoom statt und ist kostenlos. Weitere Informationen und das ausführliche Programm finden Sie unter www.mosaik-deutschland.de und www.azp-hd.org. Für Fragen wenden Sie sich gerne an Devika Herrmann (koordination@mosaik-deutschland.de) oder Nadine Küßner (kuessner@ph-heidelberg.de). Der Fachtag wird vom Projekt TRANSFER TOGETHER – Teilprojekt Antiziganismusprävention der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Mosaik Deutschland e.V. und dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg ausgerichtet.
Gefördert wird er vom Kompetenznetz Plurales Heidelberg im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend sowie durch das Projekt TRANSFER TOGETHER, ein Verbundprojekt der Pädagogischen Hochschule und der Metropolregion Rhein-Neckar. Es wird im Rahmen der Förderinitiative Innovative Hochschule vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN