Ludwigshafen – Hochstraße Nord : Hauptprüfung geht weiter – am Freitag Einschränkungen für Radfahrer*innen

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Damit die Hochstraße Nord bis zu ihrem planmäßigen Abriss weiter von Kraftfahrzeugen befahren werden kann, setzt die Stadtverwaltung Ludwigshafen auf ein umfangreiches Prüf- und Sicherungsprogramm. Seit August werden Teile der Brücke von Expert*innen überprüft. Am heutigen Donnerstag, 2. Dezember, sind die Untersichten und Hohlkästen in Höhe des Theodor-Heuss-Gymnasiums sowie die Untersichten im abgesperrten Bereich zwischen Lorient Allee und den Gleisen der DB (ehemaliges Busdepot) an der Reihe. Die Prüfungen erfolgen mit einem Hubsteiger. Der Verkehr kann während dieser Arbeiten weiterfließen, mit Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer ist nicht zu rechnen. Am Freitag, 3. Dezember, kann es zwischen 8 und 13 Uhr an der Auffahrt zur Kurt-Schumacher-Brücke in Fahrtrichtung Mannheim aus Süden kommend zu Einschränkungen des Fahrradverkehrs kommen. Hier werden ebenfalls Hohlkästen überprüft. Der Zustieg erfolgt über Schachtöffnungen im Bereich des dort verlaufenden Fahrradweges. Aus Sicherheitsgründen werden die Radfahrer*innen durch eine Zusatzbeschilderung gebeten, vom Rad abzusteigen. Von Mittwoch, 8. Dezember, bis Freitag, 10. Dezember, sind die Prüfungen der Untersicht im Bereich des Messplatzes geplant. Hier kommt ein selbst fahrender Hubsteiger zum Einsatz. Auch hier wird es aller Voraussicht nach keinerlei Verkehrsbeeinträchtigung geben.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN