Ludwigshafen – Grüner MdB Prof. Dr. Grau fordert Genauigkeit bei Pandemie-Indikatoren

Ludwigshafen / Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.
Angesichts der sich dramatisch zuspitzenden vierten Welle der Corona-Pandemie fordert Prof. Dr. Armin Grau, Bundestagsabgeordneter für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Arzt aus Rheinland-Pfalz (Wahlkreis Ludwigshafen-Frankenthal) mehr Genauigkeit bei den Pandemie-Indikatoren und betont daher nachdrücklich die Notwendigkeit einer Sieben-Tage-Inzidenz der Covid-19-Infektionen differenziert nach Impf- bzw. Genesenenstatus anstelle der Hospitalisierungsinzidenz:


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

„Es ist enorm wichtig, dass wir das pandemische Geschehen und die Gegenmaßnahmen fortlaufend präzise beobachten und evaluieren. Um die pandemische Lage richtig einschätzen zu können, bedarf es geeigneter Indikatoren“, so Grau. Er ergänzt: „Die Hospitalisierungsinzidenz hat sich zur Ableitung von Maßnahmen in der Pandemie allerdings nicht bewährt. Sie ist durch eine lückenhafte Datengrundlage und einen starken Meldeverzug gekennzeichnet, wodurch die tatsächlichen Klinikaufnahmen unterschätzt werden. Somit erfasst die Hospitalisierungsinzidenz das Pandemiegeschehen zu spät, wenn das Kind bereits dabei ist, in den Brunnen zu fallen“.

Grau appelliert eindringlich: „Um die pandemische Lage zu bewerten, sollten wir vor allem eine Sieben-Tage-Inzidenz nutzen, die nach Impf- bzw. Genesenenstatus differenziert“. Denn es seien weiterhin überwiegend ungeimpfte Personen, die aufgrund von Covid-19 hospitalisiert und auf Intensivstationen behandelt werden müssen. Der Bundestagsabgeordnete und Kliniker Grau erklärt: „Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz, die nach Impf- bzw. Genesenenstatus differenziert, können wir frühzeitiger absehen, wie hoch die Belastung für die Krankenhäuser in 10 – 14 Tagen ausfallen wird.“

Aktuell würden diese nach Impf- bzw. Genesenenstatus differenzierten Zahlen in Deutschland noch nicht flächendeckend erfasst und bei der Bewertung der pandemischen Lage nicht ausreichend berücksichtigt werden. Aus diesem Grund fordert Grau, dass entsprechende Daten in kurzen Abständen (idealerweise täglich) bundesweit und in allen Bundesländern zur Verfügung stehen müssen.

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht die differenzierten Inzidenzen im wöchentlichen Rhythmus .

Abschließend ergänzt Grau: „Ich weiß persönlich aus meiner Klinik, wie extrem der Belastungsgrad ist, der dort auf dem Personal lastet. Auch ihnen sind wir es schuldig, dass wir anhand geeigneter Indikatoren effektive Maßnahmen zur Eindämmung der vierten Welle ergreifen.“

Quelle: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

  • NEWS AUS FRANKENTHAL

    >> Alle Meldungen aus Frankenthal


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung

    • Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Abend des 19.01.2022 brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Schützenstraße ein. Gestohlen wurde nichts. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu wenden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese»

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs
      Haßloch/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Ausgebüxte Hühner, die auf der L529 (Holidayparkstraße, Höhe Aumühle) unterwegs sind, meldete eine Autofahrerin am Mittwochmittag (19. Jan, 13:05 Uhr) bei der Polizei. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Ins Zweifeln kamen die Beamten, weil die Hühner mit Warnwesten bekleidet seien, so die Anruferin. Ein Hahn und fünf Hühner der Gattung Gallus gallus domesticus ... Mehr lesen»

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022
      Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeitenden privater Busunternehmen in Rheinland-Pfalz zum Streik aufgerufen. Von dem Streik betroffen sind sämtliche Betriebe und Standorte der DB Regio Bus Mitte GmbH, der Palatina Bus GmbH und der Stadtbus Zweibrücken GmbH. Mit Einschränkungen und Fahrtausfällen muss daher gerechnet werden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Corona-Verstößen versiegelt

    • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Corona-Verstößen versiegelt
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat am Mittwochnachmittag, 19. Januar 2022, ein Lokal in Nord/Hemshof wegen Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen geschlossen. Der KVD war gegen 16.20 Uhr von der Polizei zur Gaststätte gerufen worden, weil dort Auflagen zur Bekämpfung der Pandemie nicht eingehalten worden waren. Im Lokal hatten sich drei Gäste befunden, die kein ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022

    • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor. Montag, 24. Januar: Gartenstadt, Edigheim und Friesenheim; Dienstag, 25. Januar: Maudach, Mitte und Mundenheim; Mittwoch, 26. Januar: Nord, Oppau und Oggersheim; Donnerstag, 27. Januar: Pfingstweide, Rheingönheim und Süd; Freitag, 28. Januar: Ruchheim, West und Edigheim. Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 18.01.2022 wurden der Polizei von acht Ludwigshafener Bürgerinnen und Bürgern im Alter von 64 Jahren bis 87 Jahren Anrufe von falschen Polizeibeamten gemeldet, die in der Zeit zwischen 10:50 Uhr und 14:00 Uhr stattfanden. Die Anrufer gaben an, von der Kriminalpolizei zu sein. Einer 71-Jährige wurde gesagt, dass es in ihrer Nähe ... Mehr lesen»

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld
      Steinfeld/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. An der Grundschule Steinfeld wurden am gestrigen Abend, 20.01.22, im Außenbereich die Wände mit Farbe besprüht und ein Feuer in einem Mülleimer entfacht. Der Sachschaden wird hier auf 800.- Euro geschätzt. An den Wänden und einer Mauer der Katholischen Kirche, sowie einem Wohnanwesen in der Unteren Hauptstraße, wurde durch Schmierereien ein ... Mehr lesen»

    • Mannheim – FDP / MfM-Fraktion fordert mehr Tempo beim KiTa-Ausbau

    • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Die FDP / MfM-Fraktion zeigt sich besorgt über die Äußerungen der Stadt Mannheim zu den fehlenden Kapazitäten im Bereich der frühkindlichen Bildung und Betreuung. Die Fraktionsvorsitzende Dr. Birgit Reinemund erklärt: „Dass selbst die großen Investitionen und Anstrengungen der Verwaltung zum KiTa-Ausbau nach eigener Aussage der Stadt nicht ausreichen, um in den ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN