Heppenheim – Heppenheim veröffentlicht erste Ausgabe der Archiv- und Museumszeitschrift

Heppenheim / Metropolregion Rhein-Neckar.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Das Stadtarchiv Heppenheim und das Museum Heppenheim haben „respectamus“, die gemeinsame Archiv- und Museumszeitschrift der Stadt Heppenheim, entwickelt. Der Titel der Zeitschrift respectamus stammt aus dem Lateinischen und bedeutet ‚wir blicken zurück‘. Er verweist auf die Intention, auf der diese Zeitschrift basiert: auf Ereignisse und Zeitzeugnisse der Stadtgeschichte zurückzublicken und damit identitätsstiftend auf die Gegenwart und Zukunft zu wirken.

In der jährlich erscheinenden Zeitschrift werden Heppenheimer stadtgeschichtliche Themen diskutiert, archivische und museale Verfahren erläutert und Inhalte der Bestände des Stadtarchivs und des Museums präsentiert. Der Inhalt der respectamus orientiert sich dabei stets an den Schlüsselwörtern bewahren, erschließen, vermitteln, die der Archiv- und Museumsarbeit zu Grunde liegen.

Interessante Fachbeiträge zu den unterschiedlichsten Themen aus der wechselvollen Stadtgeschichte Heppenheims, die auf intensiver Quellenbearbeitung basieren, fördern das Bewusstsein und das Verständnis für unsere Historie.

Die erste Ausgabe der respectamus befasst sich unter anderem mit dem Heppenheimer Zunftwesen, einem Ehrenbürger Heppenheims, einer Verwaltungs- sowie einer Gebietsreform und einem Gefolgsmann Hitlers in Heppenheim. In einem Gastbeitrag von Mitgliedern des Vereins „Stolpersteine Heppenheim e. V. – Erinnern für die Zukunft“ wird die Familiengeschichte ehemaliger Heppenheimer jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger, für die im kommenden Jahr Stolpersteine verlegt werden sollen, anschaulich dargestellt.

Die Zeitschrift ist kostenlos erhältlich beim Stadtarchiv Heppenheim, dem Museum Heppenheim und der Tourist Information. Außerdem können Anmeldungen für ein kostenfreies Abonnement der Printausgaben der respectamus unter Angabe des Namens und der Postanschrift an respectamus@stadt.heppenheim.de gesendet werden.

Die Ausgaben der Zeitschrift stehen auf der städtischen Homepage unter https://www.heppenheim.de/heppenheim-erleben/stadtgeschichte/publikationen/ zum Download zur Verfügung.

Foto (Stadt Heppenheim): Die respectamus wird vorgestellt von Luisa Wipplinger (Museumsreferentin, links) und Katrin Rehbein (Stadtarchiv)

QuelleMagistrat der Kreisstadt Heppenheim

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN