Edenkoben – Spielbetrieb im FRV „Südwest“, SWFV und FVR

Edenkoben/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Spielbetrieb im Regionalverband „Südwest“ sowie in den Landesverbänden des FV Rheinland und des Südwestdeutschen Fußballverbandes wird auch nach Einführung der 2G-Regel fortgesetzt. Im Vorfeld der Veröffentlichung der 29. Corona-Schutzverordnung des Landes Rheinland-Pfalz gehen sowohl der Fußball-Regionalverband „Südwest“, der Fußballverband Rheinland als auch der Südwestdeutsche Fußballverband davon aus, dass ab Samstag, 04. Dezember, nun auch beim Sport im Freien die 2G-Regel Anwendung finden wird. Das bedeutet, dass Personen ab 18 Jahren Fußball auch im Freien nur dann spielen können, wenn sie den 2G-Status nachweisen können, also geimpft oder genesen sind. Im Bereich des Kinder- und Jugendfußballs gehen die drei Verbände davon aus, dass weiterhin besondere Regelungen gelten, die diesem Altersbereich auch künftig die Ausübung von Wettkampf und Training im Breiten- und Freizeitsport ermöglichen. Die Kontrolle des Impfstatus ist im Senioren- als auch im Jugendbereich durch den gastgebenden bzw. veranstaltenden Verein durchzuführen.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Die Präsidien des Regionalverbandes „Südwest“, des Fußballverbandes Rheinland und des Südwestdeutschen Fußballverbandes haben sich nach eingehenden Beratungen mit den Vorsitzenden der spieltechnischen Ausschüsse kurzfristig mit den zu erwartenden Veränderungen in der 29. Corona-Verordnung beschäftigt und Folgendes für alle ihre Spielklassen beschlossen:

1. Der Spielbetrieb wird auch nach Einführung der sogenannten 2G-Regel fortgesetzt. Nach den Ankündigungen der politischen Entscheidungsträger ist zu erwarten, dass der 2G-Status künftig Voraussetzung zur Teilnahme am öffentlichen Leben und damit auch am Sport sein wird. Da eine grundlegende Veränderung der Rahmenbedingungen vorerst nicht zu erwarten ist, wäre eine kurzfristige Einstellung des Spielbetriebs wegen der Einführung der 2G-Regelung daher mit einer langfristigen Aussetzung des Spielbetriebs gleichzusetzen.

2. Auf Grund der zu erwartenden kurzfristigen Bekanntgabe der Verordnung können erhebliche Probleme bei der organisatorischen Umsetzung bei den überwiegend ehrenamtlich strukturierten Amateurvereinen auftreten. Daher können die Vereine für alle im Dezember 2021 angesetzten Spiele eine Verlegung per E-Postfach bzw. Verlegungsantrag im dfbnet bei dem jeweils zuständigen Staffelleiter beantragen. Das Einverständnis des jeweiligen Gegners ist in diesem besonderen Fall für eine Verlegung nicht notwendig. Das Spiel wird mit einem Termin im neuen Jahr durch den Staffelleiter angesetzt. Somit wird allen Fußballern, die zum aktuellen Zeitpunkt noch keinen vollständigen Impfschutz vorweisen können, die Gelegenheit gegeben, dies zeitnah nachzuholen und somit kein Spiel ihrer Mannschaft zu verpassen. Die Fußballverbände hoffen, auch auf diesem Weg die Impfkampagne des Landes Rheinland-Pfalz unterstützen zu können.

Quelle: M.Sonnick

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS SÜDLICHE WEINSTRASSE

    >> Alle Meldungen aus dem Kreis Südliche Weinstraße


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Verkehrsschild umgefahren – Zeugen gesucht

    • Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 20.01.2022, gegen 04:00 Uhr, fanden Polizeibeamte während einer Streifenfahrt ein Verkehrsschild auf der Bruchwiesenstraße in Fahrtrichtung Freiastraße. Es wird davon ausgegangen, dass ein gelber LKW das Schild touchiert hat und es aufgrund dessen auf die Straße fiel. Auf der Straße lag zudem ein schwarzes Plastikteil, das wahrscheinlich von einem Radkasten stammt. Während ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung

    • Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Abend des 19.01.2022 brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Schützenstraße ein. Gestohlen wurde nichts. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu wenden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese»

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs
      Haßloch/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Ausgebüxte Hühner, die auf der L529 (Holidayparkstraße, Höhe Aumühle) unterwegs sind, meldete eine Autofahrerin am Mittwochmittag (19. Jan, 13:05 Uhr) bei der Polizei. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Ins Zweifeln kamen die Beamten, weil die Hühner mit Warnwesten bekleidet seien, so die Anruferin. Ein Hahn und fünf Hühner der Gattung Gallus gallus domesticus ... Mehr lesen»

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022
      Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeitenden privater Busunternehmen in Rheinland-Pfalz zum Streik aufgerufen. Von dem Streik betroffen sind sämtliche Betriebe und Standorte der DB Regio Bus Mitte GmbH, der Palatina Bus GmbH und der Stadtbus Zweibrücken GmbH. Mit Einschränkungen und Fahrtausfällen muss daher gerechnet werden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Corona-Verstößen versiegelt

    • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Corona-Verstößen versiegelt
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat am Mittwochnachmittag, 19. Januar 2022, ein Lokal in Nord/Hemshof wegen Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen geschlossen. Der KVD war gegen 16.20 Uhr von der Polizei zur Gaststätte gerufen worden, weil dort Auflagen zur Bekämpfung der Pandemie nicht eingehalten worden waren. Im Lokal hatten sich drei Gäste befunden, die kein ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022

    • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor. Montag, 24. Januar: Gartenstadt, Edigheim und Friesenheim; Dienstag, 25. Januar: Maudach, Mitte und Mundenheim; Mittwoch, 26. Januar: Nord, Oppau und Oggersheim; Donnerstag, 27. Januar: Pfingstweide, Rheingönheim und Süd; Freitag, 28. Januar: Ruchheim, West und Edigheim. Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 18.01.2022 wurden der Polizei von acht Ludwigshafener Bürgerinnen und Bürgern im Alter von 64 Jahren bis 87 Jahren Anrufe von falschen Polizeibeamten gemeldet, die in der Zeit zwischen 10:50 Uhr und 14:00 Uhr stattfanden. Die Anrufer gaben an, von der Kriminalpolizei zu sein. Einer 71-Jährige wurde gesagt, dass es in ihrer Nähe ... Mehr lesen»

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld
      Steinfeld/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. An der Grundschule Steinfeld wurden am gestrigen Abend, 20.01.22, im Außenbereich die Wände mit Farbe besprüht und ein Feuer in einem Mülleimer entfacht. Der Sachschaden wird hier auf 800.- Euro geschätzt. An den Wänden und einer Mauer der Katholischen Kirche, sowie einem Wohnanwesen in der Unteren Hauptstraße, wurde durch Schmierereien ein ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN