Schifferstadt – Betrugsversuch durch angebliche Ärztin

Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 30.11.2021, gegen 11:30 Uhr, erhielt ein 81-Jähriger einen Anruf einer angeblichen Ärztin vom Stadtklinikum Frankenthal. Die Ärztin gab an, dass der Sohn des 81-Jährigen im Koma liege und umgehend ein spezielles Medikament benötige. Dieses würde 6.000 Euro pro Ampulle kosten. Der Sohn des Mannes bräuchte sechs Ampullen davon. Da dem Herrn der Anruf verdächtig vorkam, rief er im Stadtklinikum Frankenthal an. Dort wurde ihm mitgeteilt, dass sein Sohn nicht im Koma liegt und er Opfer eines vermeintlichen Telefonbetrugs wurde.


  • VIDEOINSERAT
    Neujahrsansprache 2022 Landrat Clemens Körner

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN