Schwetzingen – Wechsel in der GRN-Geschäftsführung: Katharina Elbs und Judith Masuch werden zum Januar 2023 neue GRN-Geschäftsführerinnen -Rüdiger Burger geht in den Ruhestand

GRN_Neue Geschäftsführung_Elbs_Masuch: Landrat Stefan Dallinger (l.) und Noch-Geschäftsführer Rüdiger Burger gratulieren Katharina Elbs (2.v.l.) und Judith Masuch zur just erfolgten Bestellung in die Geschäftsführung. Foto: GRN

Schwetzingen / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/GRN) –
Nach 30 Jahren in der Verantwortung für die Kliniken im Rhein-Neckar-Kreis verabschiedet sich Rüdiger Burger Ende kommenden Jahres in den Ruhestand. Neu in die Geschäftsführung kommt zum 1. Juli 2022 Katharina Elbs, bisher Klinikleiterin der GRN-Klinik Schwetzingen. Bis Ende 2022 steht die ab Juli zwei-köpfige Geschäftsführung unter dem Vorsitz von GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger. Zum Jahreswechsel 2022/23 übernehmen Katharina Elbs und Judith Masuch, letztere bisher Geschäftsbereichsleitung Personalmanagement, das Ruder. Den Vorsitz hat dann Katharina Elbs. Beide sind jüngst in der Aufsichts-ratssitzung als neue Geschäftsführerinnen bestellt worden.
Seit 6 Jahren arbeitet Katharina Elbs bei GRN. Zunächst war sie zweieinhalb Jahre lang Geschäftsbereichsleiterin Unternehmensentwicklung und -kommunikation, seit Juni 2018 ist sie Klinikleiterin der GRN-Klinik Schwetzingen. „Wir sind uns einig, dass die GRN-Einrichtungen mit ihrem Angebot einer wohnortnahen Versorgung der Bevölkerung schon heute eine tragende gesellschaftliche Rolle spielen. Unser Anliegen ist es, die GRN für die gesundheitspolitischen Herausforderungen der Zukunft zu rüsten und weiter als Arbeitgeber und Gesundheitsversorger im Rhein-Neckar-Kreis zu etablieren“, so Katharina Elbs. Ihre künftige Amtskollegin Judith Masuch ist seit über 10 Jahren in der Personalleitung tätig. Anfangs zuständig für die GRN-Service GmbH, seit 2018 als Geschäftsbereichsleitung Personalmanagement für das Gesamtunternehmen. In diesem Sinne liegt ihr das Wohl der Beschäftigten besonders am Herzen. „In Zei-ten des Fachkräftemangels ist die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitenden eines der bestimmenden Themen der Zukunft im Gesundheitswesen“, sagt Masuch. „Hier wollen wir uns weiter verbessern.“ „Meine Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass ein Unternehmen mit rund 3500 Mitarbeitern an vier Standorten schwer allein zu führen ist“, ergänzt Rüdiger Burger, weshalb die Wahl auf eine Doppelspitze fiel. „Deshalb freue ich mich, dass wir zwei Personen für die neue Geschäftsführung gefunden haben, die sich inhaltlich ideal ergänzen.“ Burger selbst, dessen reguläre Amtszeit als Geschäftsführer zum 31. Dezember 2022 endet, war bereits 1991 beim Rhein-Neckar-Kreis als Leiter Krankenhausamt für die Kliniken verantwortlich. Den Posten als Geschäftsführer übernahm er mit der Gründung der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH im Januar 2006. Die Füße hochlegen wird er mit der jüngst getroffenen Entscheidung aber noch nicht. „Wenn man so etwas über so lange Zeit gemacht hat, ist man mit vollem Herzen und Engagement dabei. Ich werde also weiterpowern.“

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN