Heidelberg – „Wir wollen Familien stark machen!“ Stadt bietet jetzt an 100 Kindertageseinrichtungen in Heidelberg kostenlose Elternberatung an


Wollen gemeinsam Familien stark machen (v.l.): Stephanie Hoffmann, Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Caritasverbands Heidelberg, Judith Janz-O‘Sullivan, Abteilungsleiterin Kindertageseinrichtungen des Studierendenwerks Heidelberg, und Bürgermeisterin Stefanie Jansen bei der Vorstellung der Elternberatung an der Kita des Studierendenwerks im Neuenheimer Feld 159. Foto: Tobias Dittmer

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(re/ak) – Wenn der Alltag in Familien mit kleinen Kindern nicht ganz rund läuft, wenn Fragen und besondere Herausforderungen auftauchen, müssen Eltern diese schwierigen Situationen nicht allein bewältigen. Als besonderes Unterstützungsangebot bietet die Stadt Heidelberg seit 2008 in Kindertageseinrichtungen im ganzen Stadtgebiet fachkompetente und kostenlose Elternberatung an. Mit erfahrenen Beraterinnen und Beratern können Eltern direkt in der Kindertageseinrichtung vertraulich Erziehungsfragen besprechen und gemeinsam Ideen und Lösungswege finden. Das niedrigschwellige Angebot hat sich zum Erfolgsmodell entwickelt. Jährlich nutzen durchschnittlich 870 Eltern die Unterstützung. Neu ist die Elternberatung in der Kita im Neuenheimer Feld 159. Dort verkündete Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen am 24. November 2021 den Start des „Jubiläums-Angebots“: Die Kita des Studierendenwerks ist die 100. Einrichtung, in der künftig Elternberatung angeboten wird. Mit dem flächendeckenden niedrigschwelligen Beratungsangebot direkt in den Einrichtungen ist Heidelberg Vorreiter unter den Kommunen.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

„Wir wollen Familien stark machen. Die Elternberatung leistet dafür einen wichtigen Beitrag. Wer nicht zu einer psychologischen Beratungsstelle gehen muss, sondern Hilfe dort bekommt, wo der tägliche Weg hinführt, muss weniger Hemmschwellen überwinden“, erklärte Bürgermeisterin Stefanie Jansen. Partner in der Beratung zu Erziehungsfragen sind Fachkräfte aus Beratungsstellen für Erziehungs- und Familienfragen, die mit der Stadt zusammenarbeiten. Das sind der Caritasverband Heidelberg, die Arbeiterwohlfahrt Heidelberg, die Katholische Gesamtkirchengemeinde, das Diakonische Werk, das Institut für analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und das Internationale Frauen- und Familienzentrum. Einmal im Monat sind die Beraterinnen und Berater für 1,5 Stunden in den Kitas.

Der Gemeinderat hat im Oktober 2021 die weitere Finanzierung des Angebots beschlossen. 176.000 Euro investiert die Stadt jährlich in die Elternberatung. „Unser Ziel ist es, das Angebot perspektivisch auf alle 136 Kindertagesstätten in Heidelberg auszuweiten“, sagte Sozialbürgermeisterin Jansen.

Wer von der Elternberatung Gebrauch machen möchte, bekommt Informationen bei den jeweiligen Kita-Leitungen oder unter www.heidelberg.de/familie > Kinderbetreuung
> Elternberatung.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS HEIDELBERG

    >> Alle Meldungen aus Heidelberg


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022

    • Ludwigshafen – Radarkontrollen für die Woche vom 24. Januar bis 30. Januar 2022
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor. Montag, 24. Januar: Gartenstadt, Edigheim und Friesenheim; Dienstag, 25. Januar: Maudach, Mitte und Mundenheim; Mittwoch, 26. Januar: Nord, Oppau und Oggersheim; Donnerstag, 27. Januar: Pfingstweide, Rheingönheim und Süd; Freitag, 28. Januar: Ruchheim, West und Edigheim. Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich

    • Ludwigshafen – Viele Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ludwigshafen – alle Angerufenen verhielten sich vorbildlich
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 18.01.2022 wurden der Polizei von acht Ludwigshafener Bürgerinnen und Bürgern im Alter von 64 Jahren bis 87 Jahren Anrufe von falschen Polizeibeamten gemeldet, die in der Zeit zwischen 10:50 Uhr und 14:00 Uhr stattfanden. Die Anrufer gaben an, von der Kriminalpolizei zu sein. Einer 71-Jährige wurde gesagt, dass es in ihrer Nähe ... Mehr lesen»

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld

    • Steinfeld – Vandalismus in Steinfeld
      Steinfeld/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. An der Grundschule Steinfeld wurden am gestrigen Abend, 20.01.22, im Außenbereich die Wände mit Farbe besprüht und ein Feuer in einem Mülleimer entfacht. Der Sachschaden wird hier auf 800.- Euro geschätzt. An den Wänden und einer Mauer der Katholischen Kirche, sowie einem Wohnanwesen in der Unteren Hauptstraße, wurde durch Schmierereien ein ... Mehr lesen»

    • Mannheim – FDP / MfM-Fraktion fordert mehr Tempo beim KiTa-Ausbau

    • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Die FDP / MfM-Fraktion zeigt sich besorgt über die Äußerungen der Stadt Mannheim zu den fehlenden Kapazitäten im Bereich der frühkindlichen Bildung und Betreuung. Die Fraktionsvorsitzende Dr. Birgit Reinemund erklärt: „Dass selbst die großen Investitionen und Anstrengungen der Verwaltung zum KiTa-Ausbau nach eigener Aussage der Stadt nicht ausreichen, um in den ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Zigarettenautomaten aufgesprengt – sechs Tatverdächtige auf frischer Tat in Kronau/Landkreis Karlsruhe vorläufig festgenommen

    • Mannheim –  Zigarettenautomaten aufgesprengt – sechs Tatverdächtige auf frischer Tat in Kronau/Landkreis Karlsruhe vorläufig festgenommen
      Mannheim/Reilingen/Hockenheim/Heidelberg/Kronau (ots) VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese Sechs Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren versuchten am Samstag, den 15. Januar 2022, gegen 22 Uhr, einen Zigarettenautomaten in Kronau/Landkreis Karlsruhe aufzubrechen. Aufmerksame Zeugen beobachteten die Gruppe, die verdächtig um einen Zigarettenautomaten in der Straße „An der Oberen Lußhardt“ standen. Die verständigte ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Unfallflucht auf B9 mit verletzter Person – Zeugen gesucht

    • Frankenthal – Unfallflucht auf B9 mit verletzter Person – Zeugen gesucht
      Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 18.01.2022 gegen 08:00 Uhr kam es auf der B9, Frankenthal Richtung Ludwigshafen, zwischen den Anschlussstellen Zentrum und Studernheim zu einem Verkehrsunfall. Demnach befuhr die 25-jährige PKW-Fahrerin mit ca. 100km/h die linke Fahrspur. Laut Angaben folgte ihr ein schwarzer BMW, der mehrfach Lichthupe gab und sehr dicht auf den vorausfahrenden PKW auffuhr. Die ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – Die Spielplätze im Salierring und in der Jahnstraße sind bis auf Weiteres gesperrt

    • Frankenthal – Die Spielplätze im Salierring und in der Jahnstraße sind bis auf Weiteres gesperrt
      Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Spielplatzsperrungen in Salierring und Jahnstraße VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese Die Spielplätze im Salierring und in der Jahnstraße sind aus baulichen Gründen bis auf Weiteres gesperrt. Im Salierring wurde bei einer Routinekontrolle festgestellt, dass nahezu alle Spielgeräte des 2006 erbauten Spielplatzes nicht mehr ohne Gefahr nutzbar sind. Ersatzgeräte ... Mehr lesen»

    • Hockenheim – Unter Alkoholeinfluss mehrere Unfälle verursacht und abgehauen.

    • Hockenheim – Unter Alkoholeinfluss mehrere Unfälle verursacht und abgehauen.
      Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mehrere Unfälle unter Alkoholeinfluss verursachte am Mittwochmorgen ein 56-jähriger Autofahrer in Brühl, Ketsch und Hockenheim. Der 56-Jährige nahm in Brühl einen Fiat Ducato ohne Zustimmung des Halters in Gebrauch und fuhr damit in Richtung Ketsch. Gegen 10.30 beschädigte er zunächst in der Kirchenstraße einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes. Ein Zeuge beobachtete dies. Nach ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN