Rhein-Pfalz-Kreis – Internationaler Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ – Aktion „Gewalt gegen Frauen und Kinder – das kommt hier nicht in die Tüte!“ startet

        Rhein-Pfalz-Kreis / Limburgerhof / Metropolregion Rhein-Neckar.
        „Frei leben – ohne Gewalt“

        Am 25. November 2021 um 11 Uhr wird auf dem Burgunderplatz in Limburgerhof die Fahne „Frei leben – ohne Gewalt“ gehisst. Die Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Pfalz-Kreises machen am Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ auf das Thema aufmerksam und setzen so ein öffentliches Zeichen gegen Gewalt.

        Gleichzeitig startet die Aktion „Gewalt gegen Frauen und Kinder – das kommt hier nicht in die Tüte!“ Vom 25. November an werden die Bäckereien im Rhein-Pfalz-Kreis Tüten verwenden, die von den Gleichstellungsbeauftragten kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Der Aufdruck: STOPP – Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder! wird ergänzt um die Kontaktdaten des bundesweiten Hilfetelefons und der Gleichstellungsstellen im Rhein-Pfalz-Kreis. So wollen die Gleichstellungsbeauftragten die Öffentlichkeit aufmerksam machen und Betroffenen Hilfestellung geben.

        Im Rhein-Pfalz-Kreis sind die Fallzahlen im Jahr 2020 von 325 auf 357 gestiegen. Dabei sind die Tatverdächtigen zu fast 75 % männlich; der hauptsächliche Tatort ist die gemeinsame Wohnung.

        Am Infostand auf dem Burgunderplatz gibt es die Möglichkeit, selbst ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen: Machen Sie mit dem Poster „Wir brechen das Schweigen“ ein Selfie und posten Sie es in Ihren sozialen Netzwerken!

        Erwartet werden Landrat Clemens Körner, Bürgermeister Andreas Poignée und Beigeordnete Rosemarie Patzelt sowie Vertreter*innen des Netzwerkes „NEIN zu Gewalt an Frauen“ Rhein-Pfalz-Kreis. Interessierte sind herzlich willkommen!

        Hintergrund Gedenktag

        Der Ursprung dieses Gedenktages: Im Jahr 1960 wurden am 25. November drei Schwestern in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter ermordet. Sie waren zuvor im Untergrund tätig und hatten sich an Aktivitäten gegen den damaligen tyrannischen Diktator Trujillo beteiligt.
        Diesen Mut und die Kraft, den die drei Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen und gegen das vorhandene Unrecht gezeigt haben, gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit.

        1981 wird der 25. November ein internationaler Gedenktag: Auf einem Treffen lateinamerikanischer und karibischer Feministinnen in Kolumbien würdigten die Teilnehmerinnen die ermordeten Frauen und riefen das Todesdatum der drei Frauen zum Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen aus.

        Hintergrund „Flagge zeigen“

        Im Jahr 2001 ist die Fahnenaktion von Terre des Femmes ins Leben gerufen worden. Seither wehen jedes Jahr an diesem Tag die Fahnen mit dem Slogan „Frei leben – ohne Gewalt“. Die abgebildete Frauenfigur und der Slogan symbolisieren ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben von Mädchen und Frauen weltweit.

        Die Aktion hat nicht nur in Deutschland, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus eine besondere Signalkraft entwickelt. Weltweit engagieren sich Menschen gegen die Verletzung von Frauenrechten.

        Quelle Text/Bilder Rhein-Pfalz-Kreis

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-PFALZ-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ketsch – Mutmaßlicher Taschendieb und sein Komplize in Haft – Im Fahrzeug wurden mehrere Mobiltelefone , Navigeräte und 1000 Bargeld gefunden

          • Ketsch – Mutmaßlicher Taschendieb und sein Komplize in Haft – Im Fahrzeug wurden mehrere Mobiltelefone , Navigeräte und 1000 Bargeld gefunden
            Ketsch / Metropolregion Rhein-Neckar. Das Amtsgericht Mannheim erließ am vergangenen Samstag Haftbefehl gegen zwei Männer im Alter von 48 und 50 Jahren. Der 48-Jährige soll in einem Supermarkt in Ketsch einer 69-Jährigen in einem günstigen Moment den Geldbeutel aus der Jackentasche entwendet haben. Die Frau hatte ihren zunächst in der Hand gehaltenen Geldbeutel in die ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – FWG: Mehr Kontrollen wegen der Verschmutzung durch Hundekot!

          • Ludwigshafen – FWG: Mehr Kontrollen wegen der Verschmutzung durch Hundekot!
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Als vollkommen unrealistisch sieht die FWG-Stadtratsfraktion den Vorschlag Hundekotsünder, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeine nicht entfernen, mit DNA Nachweises zu überführen. So kostet allein die Feststellung der DNA durch ein Labor in einer Probe 42.- Euro. Selbst wenn ein Rabatt für die Massentestung der ca. 6.000 Hunde in Ludwigshafen gewährt wird, ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – #Mundenheim: Beim DRK-Kreisverband Vorderpfalz gibt es bis 23. 12.2021 ohne Anmeldung Corona-Impfungen mit Moderna-Impfstoff

          • Ludwigshafen – #Mundenheim: Beim DRK-Kreisverband Vorderpfalz gibt es bis 23. 12.2021 ohne Anmeldung Corona-Impfungen mit Moderna-Impfstoff
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Corona-Impfungen ohne Anmeldung Grundimmunisierungen und Auffrischimpfungen mit mRNA-Impfstoff Spikevax® von Moderna bis 23. Dezember 2021 Der DRK-Kreisverband Vorderpfalz organisiert zusammen mit niedergelassenen Ärzten bis Donnerstag, 23. Dezember 2021, Corona-Impfungen in der DRK-Kreisgeschäftsstelle in Ludwigshafen-Mundenheim. Es werden Grundimmunisierungen und Booster-Impfungen mit dem mRNA-Impfstoff Spikevax® von Moderna angeboten. Eine Impfempfehlung mit Moderna gibt ... Mehr lesen»

          • Schwetzingen – “Bitte helft uns und tragt Masken“

          • Schwetzingen  – “Bitte helft uns und tragt Masken“
            Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Nikolaus-Aktion am 6. Dezember / GRN-Mitarbeiter werben mit roten Masken für Verständnis und Unterstützung Ein Zeichen setzen, Aufmunterung in den herausfordernden Corona-Alltag bringen und für Unterstützung werben: Zum Nikolaus-Tag am kommenden Montag tragen Mitarbeiter der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH einen ganzen Tag lang rote FFP2-Masken im Dienst. Neben ein bisschen Spaß und Abwechslung, ... Mehr lesen»

          • Brühl – Vor 14 Jahren: Candlelight Shopping und Stiftung Sternenglück gegründet

          • Brühl – Vor 14 Jahren: Candlelight Shopping und Stiftung Sternenglück gegründet
            Brühl/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit der Ehrennadel der Gemeinde zeichnete kürzlich Bürgermeister Dr. Ralf Göck die langjährige Werbeleiterin beim Brühler Gewerbeverein, Monika Zoepke, aus, und zwar an einem ungewöhnlichen Ort, nämlich am Lindenplatz vor dem Geschäft des Hörgeräteakustikers Broe, und zu einer ungewöhnlichen Zeit, nämlich an einem Donnerstagabend um 17 Uhr. Und das hatte seinen Grund: An ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Christian Chako Habekost sagt alle Gastspiele ab

          • Ludwigshafen – Christian Chako Habekost sagt alle Gastspiele ab
            Ludwigshafen / Mannheim / Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis Kein Spezial-Programm zum Jahreswechsel Es sollte so schön werden – ein lachender Neubeginn – nach über anderthalb Jahren erzwungener Wartestellung wollte Christian Chako Habekost endlich auf die Bühne zurück, um mit seinen Fans (das Leben) zu feiern. Und das passend zum „Fest der Liebe“ und dem Übergang in ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Neckarstadt – Unfall mit drei Fahrzeugen – zwei Personen verletzt – aktuelle Verkehrsbehinderungen und Rückstau

          • Mannheim-Neckarstadt – Unfall mit drei Fahrzeugen – zwei Personen verletzt – aktuelle Verkehrsbehinderungen und Rückstau
            Mannheim-Neckarstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Dienstagmorgen gegen 07:30 Uhr stieß ein Sprinter aus bislang nicht bekannten Gründen in der Ludwig-Jolly-Straße (B44) gegen einen PKW und schob diesen auf ein weiteres Fahrzeug. Nach aktuellem Kenntnisstand wurden zwei Personen verletzt. Aufgrund der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau bis zur Jungbuschbrücke.»

          • Heiligkreuzsteinach – Unglücksfall – Mann gestürzt und von PKW erfasst – KORREKTUR

          • Heiligkreuzsteinach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Entgegen der ersten Meldung vom 06.12.2021 war der 74-Jährige am Ende der Zufahrt der Schreinerei und nicht auf dem Gehweg in der Weinheimer Straße gestürzt. Hier wurde er von dem PKW erfasst, dessen 62-Jähriger Fahrer gerade von der Weinheimer Straße auf die stark abfallende Grundstückseinfahrt einbog und den Mann dabei übersah. Der Fußgänger ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X