Mannheim – Feuermelder im Mannheimer Hauptbahnhof eingeschlagen – Polizei räumt Gebäude

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Eine männliche Person hat am Dienstagabend (23.11.2021) die
        Scheibe der Brandmeldeanlage am Mannheimer Hauptbahnhof eingeschlagen und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

        Gegen 20.30 Uhr wurde durch einen 49-jährigen Deutschen die Scheibe der Brandmeldeanlage im Basement des Bahnhofsgebäudes eingeschlagen und der Alarmknopf betätigt. Aufgrund der zu Beginn unklaren Lage wurde durch die
        Bundespolizei das Gebäude, unter anderem mittels Lautsprecherdurchsagen, geräumt und abgesperrt.

        Nach einer Entwarnung durch die Feuerwehr konnte die Absperrung kurze Zeit später wieder aufgehoben werden.

        Bei einer Auswertung der Videoüberwachungsanlage konnte eine männliche Person beim Einschlagen der Scheibe festgestellt werden. Diese wurde im Rahmen der Personenfahndung von einer Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof gestellt.

        Den Deutschen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufeinrichtungen. Was ihn zu der Tat bewogen hat, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.
        Quelle Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
        Foto MRN News Archiv

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X