Weinheim/Mannheim – Anrufe von “Falschen Polizeibeamten” gehen weiter

        Weinheim/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die bei der Polizei eingehenden Meldungen von verdächtigen Anrufen im Zusammenhang mit der Betrugsmasche “Falsche Polizeibeamte” reißen nicht ab. Erst gestern versuchten wieder Trickbetrüger Betroffene um ihr Vermögen zu bringen. Versucht haben die Unbekannten es dieses Mal in Weinheim und in mehreren Mannheimer Stadtteilen. Den gesamten Montag über, im Zeitraum von 11 Uhr bis 22:30 Uhr, erhielten 16 Betroffene, im Alter zwischen 61 Jahren und 95 Jahren, derart verdächtige Anrufe. In allen genannten Fällen gaben die Trickbetrüger vor, Polizeibeamte zu sein. Die Unbekannten wollten die Betroffenen über Einbrüche in der Nachbarschaft und die damit verbundenen, angeblichen Täterfestnahmen informieren. Nachdem sich die “Falschen Polizeibeamten” dann allerdings nach dem Vermögen der Betroffenen erkundigten, flogen sie auf. Alle Betroffenen erkannten den dreisten Betrugsversuch und beendeten umgehend das Gespräch. Zu einem Schadenseintritt kam es glücklicherweise nicht. Das Fachdezernat für Betrugsdelikte bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X