Ludwigshafen – Azubis gestalten Ebertpark-Eingang


        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar.

        Stauden- und Gräserpflanzungen mit gliedernden Gehölzen, eine neue Hecke und alles mit Tropfberegnungsanlage: Der Haupteingang des Ludwigshafener Ebertparks erstrahlt nun in neuem Glanz. Das heißt – eigentlich vorerst in neuem Grün, haben hier doch die Nachwuchs-Gärtner*innen der Stadtverwaltung unter der fachmännischen Anleitung von Harald Sauer, Chefgärtner des Ebertparks und Teamleiter beim Bereich Grünflächen und Friedhöfe beim WBL, sowie Roland Roese, Teamleitung Grünbetrieb, Ausbildung und Baukolonne, Ende Oktober naturnahe Beete bepflanzt. Im Frühjahr wird die Arbeit dann ihre ganze Pracht entfalten – dafür habe man auf die Blühzeiten geachtet und diese im Beet gut verteilt, erklärt Harald Sauer. So gebe es schon am Eingang zu Beginn des Jahres und nahezu ganzjährig ein Farbspiel von weiß und blau bis hin zu orange und cremegelb zu entdecken. Doch die Auszubildenden mussten lange auf ihren Einsatz warten. Coronabedingte Engpässe bei der Material- und Pflanzenbeschaffung, Zeitverzögerung bei der Vorarbeitsfirma, Starkregenereignisse und Sturm: Unwegsamkeiten, mit denen die Abteilung seit August zu schaffen hatte. “Wir sind froh, dass wir unseren Pflanzplan jetzt doch noch umsetzen konnten und sind mit der Arbeit unserer Azubis sehr zufrieden”, lobt Harald Sauer. Über die Zeit hatten die Nachwuchs Gärtner*innen in kleinen Teams von zwei bis vier Lehrlingen gewerkelt. “Das ist ein rotierendes System. So kommen sie an den unterschiedlichsten Stellen zum Einsatz. Mal im Ebertpark. Mal anderswo.” Gerade die Vielfältigkeit und die unterschiedlichen Tätigkeiten schaffen Anreiz für diesen Beruf. Jedes Jahr ist die Stadtverwaltung Ludwigshafen auf der Suche nach interessierten Menschen, die sich als Gärtner*innen im Bereich Garten- und Landschaftsbau ausbilden lassen möchten. In der dreijährigen Ausbildung stehen neben dem theoretischen Teil in der Berufsschule auch Praxiseinsätze im gesamten Stadtgebiet an. Zum Aufgabengebiet gehören dabei dann auch Erd- und Pflasterarbeiten. Die Ausbildungskolonne des Bereichs Grünflächen und Friedhöfe beim WBL ist direkt am Ebertpark angesiedelt. “Von dort aus fahren wir die verschiedenen Einsatzorte an”, erklärt Roland Roese. Im Frühjahr sollen die Azubis nochmal an den Eingang des Ebertparks ausrücken. Dann werden dort noch zwölf Blaseneschen gepflanzt, die den Platz strukturieren.
        Alle Informationen zum Ausbildungsberuf Gärtner*in im Bereich Garten- und Landschaftsbau unter www.ludwigshafen.de/ausbildung

        Quelle Bild/Text Stadt Ludwigshafen

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X