Brühl – Klimapartnerschaft: Brühl und Dourtenga starten gemeinsames Projekt Erster Baum für Klimaschutzprojekt in Brühl und Dourtenga gepflanzt

Brühl, Klimapartnerschaft Brühl – Dourtenga, Baumpflanzung (Apfel „Gala“ mittel) im Garten der Schillerschule, 12.11.2021
die Erwachsenen v.l.: Klimaschutzmanagerin Birgit Sehls, Dennis Riehl, BM Dr. Ralf Göck, Peter Schneider, Rektorin Dorothea Schmidt-Schulte und Klaus Triebskorn,
die Kinder v.l.: Luisa, Marlene, Leon, Hannah, Nathan, Maurice, Julia, Amilia und Mia , Bild: Lenhardt
Brühl / Metropolregion Rhein-Neckar.


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Mit dem Einpflanzen des ersten Baums im Schulhof der Schillerschule begann die Umsetzung des Projekts „Schülerinnen und Schüler werden Klimapaten. Projektbegleitete Bildungsarbeit an Schulen in Brühl und Dourtenga unter Beteiligung der Bevölkerung für mehr Verständnis für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels“ im Rahmen der Klimapartnerschaft zwischen den beiden seit fast 25 Jahren verschwisterten Gemeinden Brühl und Dourtenga in Burkina Faso/Westafrika. In den nächsten Tagen werden zwei weitere Bäume in der Rohrhof-Schule und im Hort-Garten der Jahnschule gepflanzt.

Nachdem inzwischen die Durchführungsverträge mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global für das 160.000 Euro schwere Projekt unterzeichnet sind, begannen die Arbeiten in Dourtenga und in Brühl. Nicht nur symbolisch wurde der erste Baum bei der Schillerschule eingepflanzt.

Im September 2017 war die Klimapartnerschaft begründet worden, 2019 wurde das Handlungsprogramm genehmigt und nun, nach einigen Nachbesserungen im Antrag, startete das erste gemeinsame Klimaschutzprojekt am 1. Oktober 2021. „Von der Ausarbeitung der Projektidee bis zur Bewilligung des Förderantrags hatte es nun doch einige Zeit gedauert“, dankte Bürgermeister Dr. Ralf Göck seinen beiden Mitarbeiterinnen Anna-Lena Schneider und Birgit Sehls für ihren unermüdlichen Einsatz. Die beiden haben nun drei Jahre lang bis Ende 2024 Zeit, das Projekt umzusetzen.

Konkret sieht das von den Gemeinden Brühl und Dourtenga gemeinsam ausgearbeitete Handlungsprogramm die Einführung von Baumpatenschaften in Brühl und die Pflanzung von 2.500 Bäumen in Dourtenga vor, und zum anderen die Anlage von zwei Versuchsflächen, auf denen landwirtschaftliche Anbaumethoden der beiden Preisträger des Alternativen Nobelpreises, Yacouba Sawadogo und Tony Rinaudo, getestet werden sollen.

Vom Klimawandel sind Länder wie Burkina Faso besonders hart betroffen. Sie leiden bereits jetzt massiv unter dessen Folgen. Der Wassermangel und die sich immer weiter ausbreitende Wüste sind dafür verantwortlich, dass sich die Bevölkerung, die sich hauptsächlich von der Land- und Viehwirtschaft ernährt, nicht ausreichend mit Lebensmitteln versorgen kann. Daher lebt der Großteil der Kinder in Armut und ist demensprechend unterernährt. Dem sollen die vorgesehenen Maßnahmen des Projekts entgegenwirken. Durch die Erprobung der speziellen Anbaumethoden soll die Bevölkerung für eine nachhaltige Bodenbewirtschaftung sensibilisiert werden, damit degradierte Böden wieder als Ackerfläche nutzbar gemacht werden können. Viele Familien in Burkina Faso und anderen afrikanischen Ländern profitieren bereits von den um ein Vielfaches gestiegenen Ernteerträgen, die durch die von Yacouba Sawadogo entwickelte Anbaumethode erreicht werden können.

Über die Bildungsarbeit erlernen die Schulkinder schon früh Verhaltensweisen zum Klimaschutz, zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels und den Möglichkeiten zur Verbesserung der Nahrungssituation. Durch die Anpflanzung von heimischen Obstbäumen wird langfristig nicht nur die Biodiversität gesteigert und ein schattiger Rückzugsort für die Schulkinder an heißen Tagen geschaffen, sondern eine weitere wichtige Nahrungsquelle erschlossen.

„Die Sensibilisierung der Kinder für die Bedeutung des Klimaschutzes soll im Unterricht begleitet werden“, so Schillerschul-Rektorin Dorothea Schmidt-Schulte. Um das anschaulich zu machen, können das Aufziehen und die Pflege eines eigenen Baumes den Schulkindern die in Dourtenga herrschenden Herausforderungen, speziell die Möglichkeit der Bewässerung, aufzeigen.

Mit dem Klimaschutzprojekt „Schülerinnen und Schüler werden Klimapaten“ soll sowohl in Dourtenga als auch in Brühl die Bevölkerung für die Themen Klimaschutz, Klimafolgen­anpassung und verantwortlicher und nachhaltiger Umgang und Erhalt der natürlichen Ressourcen sensibilisiert werden.

Über die drei mittelgroßen Schulbäume hinaus sollen in Brühl in den zweiten Klassen mit Setzlingen das Wachstum eines Baums im Unterricht bis zur vierten Klasse beobachtbar gemacht werden. Mit den „Ingenieuren ohne Grenzen“, die in Dourtenga unter den landwirtschaftlichen Versuchsfeldern Wasserrückhalte-Methoden ausprobieren werden, findet demnächst ebenso ein Austausch statt wie mit den Freunden in Dourtenga, die sich über die Zusage ebenfalls sehr gefreut haben und nun die Umsetzung vor Ort mit finanzieller Unterstützung aus Brühl und Bonn planen und dann angehen, wie Abel Abgas versicherte, der das Projekt vor Ort koordiniert.

Brühl, Klimapartnerschaft Brühl – Dourtenga, Baumpflanzung (Apfel „Gala“ mittel) im Garten der Schillerschule, 12.11.2021
die Erwachsenen v.l.: Klimaschutzmanagerin Birgit Sehls, Dennis Riehl, BM Dr. Ralf Göck, Peter Schneider, Rektorin Dorothea Schmidt-Schulte und Klaus Triebskorn,
die Kinder v.l.: Luisa, Marlene, Leon, Hannah, Nathan, Maurice, Julia, Amilia und Mia , Bild: Lenhardt

Bildquelle: Verwaltung

BU:
Grundschulkinder aus allen Klassen der Schillerschule pflanzen mit ihrer Rektorin Dorothea Schmidt-Schulte sowie Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Klimaschutzmanagerin Birgit Sehls den ersten Klimapartnerschafts-Apfelbaum in Brühl. Mit dabei waren auch Klaus Triebskorn vom Verein für Umwelt- und Naturschutz sowie Dominik Riehl und Peter Schneider vom Gemeindebauhof.

BU
Das Apfelbäumchen wurde von den Bauhof-Mitarbeitern Riehl und Schneider gut gesichert.

Quelle Gemeinde Brühl

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

    >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Heidelberg – Zoo Heidelberg öffnet wieder ab dem 21.01.2022 – Reduzierter Eintrittspreis während der Vogelgrippe-Schutzmaßnahmen

    • Heidelberg – Zoo Heidelberg öffnet wieder ab dem 21.01.2022 – Reduzierter Eintrittspreis während der Vogelgrippe-Schutzmaßnahmen
      Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Zoo Heidelberg öffnet wieder ab Freitag, den 21.01.22. Dies ist möglich geworden, da das Zoo-Team schnell ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet und umgesetzt hat. Nach eingehender Prüfung dieses Konzeptes durch das Friedrich-Löffler-Institut, die Stadt Heidelberg und das baden-württembergische Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, entschieden die Behörden, den Zoo Heidelberg für den ... Mehr lesen»

    • Ladenburg – Leicht verletzte Autofahrerin und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall

    • Ladenburg – Leicht verletzte Autofahrerin und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall
      Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr kollidierte eine 38-jährige Opel-Fahrer im Kreuzungsbereich Neckarstraße / Goethestraße mit einer entgegenkommenden 75-jährigen Mazda-Fahrerin, wodurch die 75-Jährige leichte Verletzungen davontrug. Die Opel-Fahrerin war auf der Neckarstraße in Richtung Sportgelände unterwegs und wollte nach links in die Goethestraße abbiegen. Hierbei übersah sie aufgrund der tiefstehenden Sonne die entgegenkommende Mazda-Fahrerin ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – 87-jähriger nach Sekundenschlaf mit Mauer kollidiert

    • Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch gegen 14:10 Uhr kam ein 87-jähriger VW-Fahrer, der auf der Uferstraße in Richtung Ziegelhausen unterwegs war, aufgrund eines Sekundenschlafs von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Gartenmauer sowie einer Straßenlaterne. Bei dem Unfall verletzte sich der Mann leicht und musste durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Das ... Mehr lesen»

    • Mannheim/Reilingen/Hockenheim/Heidelberg/Kronau – Zigarettenautomaten aufgesprengt (Versuch) – sechs Tatverdächtige auf frischer Tat in Kronau/Landkreis Karlsruhe vorläufig festgenommen

    • Mannheim/Reilingen/Hockenheim/Heidelberg/Kronau – Zigarettenautomaten aufgesprengt (Versuch) – sechs Tatverdächtige auf frischer Tat in Kronau/Landkreis Karlsruhe vorläufig festgenommen
      Mannheim/Reilingen/Hockenheim/Heidelberg/Kronau/Metropolregion Rhein-Neckar. Sechs Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren versuchten am Samstag, den 15. Januar 2022, gegen 22 Uhr, einen Zigarettenautomaten in Kronau/Landkreis Karlsruhe aufzubrechen. Aufmerksame Zeugen beobachteten die Gruppe, die verdächtig um einen Zigarettenautomaten in der Straße „An der Oberen Lußhardt“ standen. Die verständigte Polizei konnte mit starken Kräften alle vermeintliche Täter ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Verkehrsschild umgefahren – Zeugen gesucht

    • Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 20.01.2022, gegen 04:00 Uhr, fanden Polizeibeamte während einer Streifenfahrt ein Verkehrsschild auf der Bruchwiesenstraße in Fahrtrichtung Freiastraße. Es wird davon ausgegangen, dass ein gelber LKW das Schild touchiert hat und es aufgrund dessen auf die Straße fiel. Auf der Straße lag zudem ein schwarzes Plastikteil, das wahrscheinlich von einem Radkasten stammt. Während ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung

    • Ludwigshafen – Einbruch in Wohnung
      Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Abend des 19.01.2022 brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Schützenstraße ein. Gestohlen wurde nichts. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de zu wenden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese»

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs

    • Haßloch – Hühner mit Warnwesten unterwegs
      Haßloch/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Ausgebüxte Hühner, die auf der L529 (Holidayparkstraße, Höhe Aumühle) unterwegs sind, meldete eine Autofahrerin am Mittwochmittag (19. Jan, 13:05 Uhr) bei der Polizei. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Ins Zweifeln kamen die Beamten, weil die Hühner mit Warnwesten bekleidet seien, so die Anruferin. Ein Hahn und fünf Hühner der Gattung Gallus gallus domesticus ... Mehr lesen»

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022

    • Speyer – Streik ab 19.01.2022
      Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeitenden privater Busunternehmen in Rheinland-Pfalz zum Streik aufgerufen. Von dem Streik betroffen sind sämtliche Betriebe und Standorte der DB Regio Bus Mitte GmbH, der Palatina Bus GmbH und der Stadtbus Zweibrücken GmbH. Mit Einschränkungen und Fahrtausfällen muss daher gerechnet werden. VIDEOINSERAT Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN