Mannheim – Mann beim Überqueren der Gleise in Neckarau von Zug erfasst und verletzt worden

Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Donnerstagabend (11.11.2021) ist eine männliche Person beim Überqueren der Gleise in Mannheim-Neckarau von einem Regionalexpress erfasst und verletzt worden. Gegen 20:30 Uhr überquerte der 43-jährige Deutsche in Mannheim-Neckarau auf freier Strecke die Gleise, obwohl sich ein Regionalexpress näherte. Trotz einer eingeleiteten Schnellbremsung wurde die Person erfasst. Sie konnte sich jedoch zunächst unerkannt vom Ereignisort entfernen und auch eine Fahndung blieb vorerst ergebnislos. Die betroffene Strecke wurde für eine Stunde gesperrt. Im weiteren Verlauf trafen Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim in einem nahegelegenen Wohngebiet auf eine schwer verletzte Person. Nach Beurteilung der Gesamtumstände standen die Verletzungen mit dem vorangegangenen Ereignis in Zusammenhang Der 43-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht


  • VIDEOINSERAT
    Heddesheim VR Bank Rhein-Neckar Nachhaltigkeit mit Streuobstwiese

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen den Mann. Was ihn dazu bewogen hat, die Gleise zu überqueren, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Bundespolizei warnt eindringlich davor, Gleise an nicht dafür vorgesehenen Stellen zu überqueren. Immer wieder geschehen in diesem Zusammenhang schwere oder gar tödliche Unfälle.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN