Mannheim – Die Adler Mannheim gewinnen gegen Nürnberg im PenaItyschiessen

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Adler Mannheim haben ihr Heimspiel gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 1:0) erst im Penaltyschiessen gewonnen. Vor 8.139 Zuschauern in der SAP-Arena in Mannheim gingen die Adler bereits nach 41 Sekunden durch Andrew Desjardins mit 1:0 in Führung. Im zweiten Drittel glichen die Nürnberger durch Ryan Stoa (38.57) aus und zu Beginn des 3. Drittels erzielte erneut Stoa (44.15) die 1:2-Führung für die Ice Tigers. Dem Mannheimer Verteidiger Thomas Larkin (46.42) gelang dann der Ausgleichstreffer zum 2:2. Da in der Verlängerung keine Tore fielen, musste das Penaltyschiessen entscheiden. Den 3:2-Siegtreffer für die Adler Mannheim erzielte dann Nigel Dawes. Vor dem Spiel teilten die Adler Mannheim mit, dass Nationalspieler Matthias Plachta für das Spiel ausfällt, da er sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Dies wurde bei einem Test am Samstag bei dem 30-Jährigen festgestellt, der sich nun in häuslicher Quarantäne befindet. Für die Adler Mannheim war dies der zehnte Sieg beim zehnten Heimspiel in der SAP-Arena. In der DEL-Tabelle führen die Adler Mannheim mit einem Punkteschnitt von 2,316 die Tabelle vor dem EHC Red Bull-München mit einem Punkteschnitt von 2,067 Punkten an. Weitere Informationen über die Adler Mannheim gibt es unter www.adler-mannheim.de.

        Quelle:
        Text Michael Sonnick

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X