Ludwigshafen – Verkehr auf Hochstraße Nord in Höhe Güterbahnhof zeitweise eingeschränkt

Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Wegen eines notwendigen Sicherheitsabstandes im Zuge von Rodungsarbeiten wird auf der Hochstraße Nord (B 44) in Höhe des Güterbahnhofes von Dienstag, 9., bis Dienstag, 23. November 2021, jeweils ein Fahrstreifen gesperrt. Die Beeinträchtigungen werden auf die Zeit zwischen 9 und 15 Uhr beschränkt und erfolgen zunächst in Fahrtrichtung Bad Dürkheim und danach in Fahrtrichtung Mannheim. Die Rodungsarbeiten am Ziegeleiweg und auf einem Gelände der Deutschen Bahn sind erforderlich, damit der Kampfmittelräumdienst Sondierungen durchführen kann. Diese sind Teil der vorbereitenden Arbeiten für die neue Brücke über die Gleise der Deutschen Bahn, die die künftige Helmut-Kohl-Allee mit dem Anschluss an die A650 verbinden wird. Mit den Rodungsarbeiten wurde der Bereich Grünflächen und Friedhöfe beim Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) beauftragt. Die Maßnahme ist mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt und durch die Obere Naturschutzbehörde genehmigt. Der Bereich Tiefbau bittet, für die durch die Maßnahmen verursachten Beeinträchtigungen und Einschränkungen um Verständnis.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN