Edingen-Neckarhausen – Mit Schockanruf 28.000 Euro von Seniorin erbeutet

        Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. In Edingen-Neckarhausen wurde eine 65-Jährige am Mittwoch Opfer eines Telefonbetruges durch bisher unbekannte Täter. Die Seniorin erhielt gegen 10 Uhr den Anruf einer weinenden, weiblichen Person, welche vorgab, soeben einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Das Telefonat wurde sodann durch eine männliche Person übernommen, welche sich als Polizeibeamter ausgab. Dieser teilte der Seniorin mit, dass sie nur mit einer Kautions-Zahlung in Höhe von 40.000 Euro eine Haft für ihre Tochter abwenden könne. Nachdem die 65-Jährige bei einer Bank insgesamt 28.000 Euro geholt hatte, erhielt sie weitere telefonische Anweisungen durch die unbekannten Täter und übergab das Bargeld schlussendlich im Zeitraum zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr vor ihrem Anwesen an einen unbekannten Abholer. Der genaue Zeitpunkt der Übergabe ist nicht bekannt.

        Der männliche Abholer wird wie folgt beschrieben: – Ca. 25 Jahre alt – Ca. 170 – 175 cm groß – Braune, kurze Haare – Schlank – Ungepflegtes Erscheinungsbild

        Durch das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg wurden die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Abholer im genannten Zeitraum gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0621 174 – 4444 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X