Viernheim – Auffahrunfall führt zu Vollsperrung der A 67

        Viernheim / Südhessen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) – Gemarkung Viernheim – Gegen 10:50 Uhr kam es am heutigen
        Samstag, den 23. Oktober, auf der A 67 zwischen dem Dreieck Viernheim und der Ausfahrt Lorsch zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem Sattelzug.
        Die 21-jährige Weiterstädterin geriet in ihrem VW nach dem Aufprall auf das Heck eines ungarischen Sattelzuges ins Schleudern, stieß rechts mit den dortigen Schutzplanken zusammen und schleuderte dann über die Fahrbahn in Richtung
        Fahrbahnmitte, wo ihr Fahrzeug durch den Aufprall auf die Betonwand gebremst wurde. Das stark beschädigte Fahrzeug blieb quer zur Fahrtrichtung auf den linken Spuren stehen. Beherzte Ersthelfer befreiten die junge Dame aus dem
        Fahrzeug und versorgten ihre Verletzungen. Durch alarmierte Rettungskräfte wurde sie dann in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund der Rettungs und Bergungsmaßnahmen blieb die Richtungsfahrbahn Nord der A 67 für etwa eine Stunde vollgesperrt. Die Schadenssumme beläuft sich nach ersten Schätzungen auf
        mindestens 20000 Euro.

        Neben der Autobahnpolizei Südhessen waren die Feuerwehr Viernheim und zwei Rettungsfahrzeuge an der Unfallstelle im Einsatz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X