Schwetzingen – Was Körper und Seele bei Brustkrebs hilft

        Schetzingen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Das zertifizierte Brustzentrum der GRN-Klinik Schwetzingen widmete einen ganzen Tag dem Thema Brustgesundheit Nicht nur der Körper und die medizinischen Vorgänge, sondern vor allem der Geist und die Seele standen beim Tag der Brustgesundheit in der GRN-Klinik Schwetzingen im Vordergrund. Dr. Annette Maleika, Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe, begrüßte die Zuhörerinnen und eröffnete mit ihrem Vortrag „Ansätze zur Prävention von Brustkrebs“ den Infotag am Samstagmittag. Maleika zufolge erkranken jedes Jahr circa 70.000 Frauen in Deutschland an Brustkrebs. Jede achte Frau sei betroffen. Umso wichtiger sei es, einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung beim Gynäkologen zu gehen und sich regelmäßig selbst abzutasten, etwa unter der Dusche. „85 Prozent der Brustkrebsarten sind heilbar“, betonte Maleika. Die eigentliche Ursache von Brustkrebs sei noch nicht bekannt, dennoch gebe es einige Risikofaktoren wie Rauchen, Übergewicht und Stress. Alkohol sei nur in geringen Maßen zu empfehlen. Durch eine gesunde Ernährung sowie viel Bewegung und Sport könne jede Frau für sich selbst Prävention betreiben. Wie die Chefärztin verdeutlichte, spielt auch die seelische Ausgeglichenheit eine wichtige Rolle – sowohl präventiv als auch während einer Erkrankung und Behandlung.

        Passend dazu stellte Birgit Koll das Thema „Yoga bei Brustkrebs“ vor. Als Krankenschwester sei ihr bewusst, dass die Schulmedizin an ihre Grenzen komme, wenn es um die Zuwendung und Betreuung der Seele gehe. „Bei einer Krebserkrankungen gerät schließlich alles aus dem Gleichgewicht“, erzählte Koll, die für Betroffene auch bald in Schwetzingen Yogastunden anbieten möchte. Die Übungen könnten unter anderem Nebenwirkungen wie Fatigue lindern und die Schmerzwahrnehmung verändern. „Zahlreiche Studien bestätigen die Wirksamkeit von Yoga bei Krebserkrankungen“, erklärte sie. Als Betroffene schilderte im nächsten Vortrag Susanne Emig ihren Leidensweg und wie sie die Folgen der Chemotherapie auf kreative Weise bewältigte. 2018 sei sie an Brustkrebs erkrankt, und sie habe von Anfang an alle Verwandte und Freunde informiert. „Das half mir, ein Netzwerk der Solidarität und Unterstützung aufzubauen“, berichtete Emig. Über einen E-Mail-Verteiler hielt sie alle auf dem neuesten Stand, doch schnell wuchs auch das Interesse an ihren Haaren – beziehungsweise an ihrer Glatze und wie sie damit umgeht. „Ich wollte keine Perücke, also habe ich angefangen, Hütte zu basteln.“ Jedes Exemplar stellte auf seine eigene Art und Weise ihren Gefühlszustand dar. Ein Hut zum Beispiel bestand aus einem waschechten Rummelplatz und symbolisierte die gesundheitlichen Veränderungen in Folge der Chemotherapie. Ein anderer hieß ganz lapidar und treffend: Kopfsalat. Wie Emig erläuterte, lenkten sie die Hütte ab und bereiteten ihr viel Freude. „Ich konnte damit auch meine Trauer verarbeiten, meine Auf und Abs, meine Vorgänge im Körper.“

        Nur kurz fand die Vorstellung des Genexpressionstests Prosigna durch Uwe Hahn statt, dem Oberarzt der Gynäkologie in Schwetzingen. Dieser könne in manchen Fällen zur Einschätzung des Krankheitsverlaufs angewendet werden. „Dadurch blieb schon einigen Patientinnen die Chemotherapie erspart“, sagte Hahn. Zum Abschluss der Veranstaltung folgte Gesundheitscoach Beate Kuhlmay mit ihrem Vortrag „Aus dem Tal der Angst auf den Weg zur Zuversicht“. Die gelernte Wirtschaftsingenieurin und Mutter zweier Kinder erkrankte vor einigen Jahren an Multiple Sklerose. Anfangs sei sie von Angst und Ohnmacht, Verzweiflung und Verwirrung geprägt gewesen. Ihren ersten Schub erlebte sie 2011, der zweite folgte drei Jahre später. „Ich habe gelernt, mich nicht von der Angst beherrschen zu lassen. Sie darf ein Zwerg sein, aber nicht zum Monster werden“, beschrieb sie ihren Weg, mit der Krankheit umzugehen. „Immer weiter, immer mehr, immer nur funktionieren: Wir sollten lernen, mehr auf unseren Körper zu hören.“ Ständiger Stress und Ärger dürften nicht zum Dauerzustand werden, man müsse jedes Warnsignal ernst nehmen. Sie sei davon überzeugt, dass der Körper als Sprachrohr der Seele genutzt werde. „Ich musste lernen, auch mal Nein zu sagen und für mich selbst zu sorgen“, erzählte Kuhlmay, die mit den Zuhörerinnen eine kleine Herzmeditation durchführte. Nach den Vorträgen bestand noch reichlich Gelegenheit zum Austausch, verschiedene Ausstellungen und Infostände rundeten den Tag der Brustgesundheit ab.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Thaleischweiler – Notlandung auf Autobahnbrücke “Schwarzbachtalbrücke”

          • Thaleischweiler – Notlandung auf  Autobahnbrücke “Schwarzbachtalbrücke”
            Thaleischweiler-Fröschen / Pirmasens (ots) Am Samstag, 04.12.2021, staunten die Polizeibeamten der PI Waldfischbach-Burgalben nicht schlecht, als ihnen um kurz nach 12.00 Uhr der Zusammenstoß eines Sattelzuges mit einem Propellerflugzeug mitten auf der Schwarzbachtalbrücke der A62 nahe Höheinöd gemeldet wurde. Die sofort zahlreich entsandten Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst trafen auf einen unverletzten Fahrer eines ... Mehr lesen»

          • Sandhausen – Der SV Sandhausen erzielt in der Nachspielzeit den Ausgleich gegen Paderborn

          • Sandhausen – Der SV Sandhausen erzielt in der Nachspielzeit den Ausgleich gegen Paderborn
            Sandhausen / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Fußball-Zweitligist SV 1916 Sandhausen hat im Heimspiel gegen den SC 07 Paderborn in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1-Unentschieden erzielt. Die Gäste aus Paderborn gingen bereits in der 5. Minute durch Marcel Mehlem mit 1:0 in Führung. Sandhausen vergab in der 17. Minute durch einen harmlosen geschossenen Handelfmeter von Pascal ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Christian Baldauf und Willi Jockers stellen Aktion “Eiszauber für Kinder in schwieriger Lebenslage” vor

          • Frankenthal – Christian Baldauf und Willi Jockers stellen Aktion “Eiszauber für Kinder in schwieriger Lebenslage” vor
            Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. “Eiszauber für Kinder in schwieriger Lebenslage” Der Fraktionsvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Christian Baldauf, hat am Samstag die Aktion “Eiszauber für Kinder in schwieriger Lebenslage” vorgestellt. Nachdem letztes Jahr die Pandemie und die Sicherheit vorging, gibt es dieses Jahr unter den vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen wieder eine Möglichkeit für einige Kinder auf der Eisbahn für ein ... Mehr lesen»

          • Speyer – Beschicker baut seinen Stand auf dem Weihnachtsmarkt ab

          • Speyer – Beschicker baut seinen Stand auf dem Weihnachtsmarkt ab
            Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. Nach der gestrigen Versammlung der Beschicker*innen des Weihnachtsmarktes und Vertreter*innen der Stadt Speyer, hat Patrick Barth, der mit drei Verzehrständen auf dem Weihnachtsmarkt im Bereich der Alten Münze vertreten ist, entschieden, seine Buden am heutigen Samstag abzubauen. In der gestrigen Beschicker*innenversammlung hat die Stadt den Schuastellerbetrieben angeboten, ihre Stände selbstbestimmt abzubauen, ... Mehr lesen»

          • Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern feiert souveränen Heimsieg gegen Viktoria Köln

          • Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern feiert souveränen Heimsieg gegen Viktoria Köln
            Kaiserslautern Der 1. FC Kaiserslautern hat sein letztes Heimspiel in diesem Jahr gegen Viktoria Köln souverän mit 4:0 gewonnen, bereits zur Halbzeit führte der FCK mit 2:0. Bei typischem Fritz Walter-Regenwetter ging der 1. FC Kaiserslautern bereits in der 4. Minute durch Daniel Hanslik mit 1:0 in Führung. In der 20. Minute erhöhte Philipp Hercher ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Auseinandersetzung in Linienbus

          • Ludwigshafen – Auseinandersetzung in Linienbus
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar/Ludwigshafen-Oppau (ots) Am Freitagmittag, 03.12.2021, kam es in einem Linienbus an der Endstelle im Ludwigshafener Stadtteil Oppau zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Hierbei erlitten zwei Personen leichte Verletzungen im Gesicht. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion 2 unter der 0621-9632222 zu melden.»

          • Kaiserslautern – Das Spiel vom 1. FC Kaiserslautern gegen Viktoria Köln wird live im SWR-Fernsehen übertragen

          • Kaiserslautern – Das Spiel vom 1. FC Kaiserslautern gegen Viktoria Köln wird live im SWR-Fernsehen übertragen
            Kaiserslautern Das Heimspiel vom 1. FC Kaiserslautern gegen Viktoria Köln wird am Samstag (4. Dezember) live ab 14 Uhr im SWR-Fernsehen und auf dem YouTube-Kanal vom SWR Sport übertragen. Der 1. FC Kaiserslautern liegt nach dem 17. Spieltag in der 3. Liga mit 26 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz, Viktoria Köln ist mit 22 Zählern ... Mehr lesen»

          • Speyer – Johannes Steiniger bietet Bürgersprechstunde am Telefon

          • Speyer – Johannes Steiniger bietet Bürgersprechstunde am Telefon
            Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/pm Johannes Steiniger, MdB) – Der Kontakt mit den Bürgern ist Johannes Steiniger als direkt gewähltem Bundestagsabgeordneten im Wahlkreis Neustadt-Speyer sehr wichtig. Neben vielen Besuchen in Firmen und auf Veranstaltungen sucht er immer wieder auch die persönliche Begegnung mit den Menschen in der Region. Johannes Steiniger: „Das Corona-Virus verbreitet sich leider wieder ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X