Hockenheim – Stadtverwaltung hebt ab

Hockenheim Rathaus Drohnenschulung
12.10.2021
Bild: Lenhardt
Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mitarbeiter der Stadtverwaltung Hockenheim, die „in die Luft gehen“ oder „abheben“, lösen bei manchen Bürgerinnen und Bürger sicherlich gewisse Vorstellungen aus. Das ist aber kein Grund für wilde Phantasien, sondern war in dieser Woche Realität im Gartenschaupark. Der Grund: Elf Mitarbei-ter der Stadtverwaltung Hockenheim absolvierten eine Ausbildung zum Fernpiloten. Dafür durchliefen die frisch gebackenen „Drohnenpiloten“ eine dreitägige Schulung unter der fachkundigen Leitung von Peter Selig von der Drohnenflugschule24 GmbH aus Magdeburg. Das Luftfahrt-Bundesamt stellte das fünf Jahre geltende Zertifikat nach zwei erfolgreich abgeschlos-senen Prüfungen der Teilnehmer aus.

Theorie und Praxis vermittelt

Die Schulung begann im Rathaus mit zwei Theorietagen, an denen der Ausbilder Peter Selig den Fernpiloten alle wissenswerten Informationen rund um die kleinen, unbemannten Flugkörper vermittelte. Dazu zählten unter anderem technische Informationen (zulässiges Fluggewicht, Nutzlasten und Akkuleistung) der Drohnen und meteorologisches Wissen wie das Einholen von Wettervorhersagen für den Flug mit Drohnen. Ein weiteres wichtiges Thema stellten Regelungen für den richtigen und datenschutzkonformen Umgang mit Drohnen in der Öffentlichkeit dar. Am dritten Schulungstag folgten praktische Flugübungen im Gartenschaupark, die neugierige Blicke anlockten. „Der Flug mit einer Drohne erleichtert uns die Arbeit ungemein. Damit kön-nen beispielsweise Grünflächen im Stadtgebiet erfasst werden. Auf diese Weise kann die Stadtverwaltung prüfen, wo noch Potenzial für weitere Grünflächen im Stadtgebiet besteht“, erläutert Oberbürgermeister Marcus Zeitler die Gründe für die Schulung. Die datenschutzkonform erstellten Drohnenaufnahmen können auch für das Stadtmarketing oder für die Stadtentwicklung eingesetzt werden. „Ich freue mich, dass unsere Mitarbei-ter sich mit dieser Schulung für Drohnenflüge weiterqualifiziert haben. Der Einsatz dieser Flugkörper hat auch für Behörden zunehmend Bedeutung. Er hilft auch für die Digitalisierung der Dienstleistungen unserer Verwaltung“, so Zeitler weiter. Also: Wenn demnächst im Stadtgebiet oder im Gartenschau-park ein Summen in der Luft zu hören ist, liegt das nicht an einem Bienen-schwarm, sondern an einer städtischen Drohne.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN