Heidelberg – Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung unterstützt die europäische Kinderkrebsforschung mit 96.500 Euro

        Hansjörg Elzer, Vorstand der Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung (Mitte) übereicht KiTZ-Direktor Stefan Pfister (links) und und Marcel Kool (rechts), Forschungsgruppenleiter am KiTZ und am DKFZ den Spendenscheck.
        Wie wird der KiTZ-Máxima-Fonds krebskranken Kindern in Europa helfen? Besprechung am KiTZ mit (von links) Stefan Pfister (Direktor KiTZ), Hansjörg Elzer (Vorstand der Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung), Frederike Scheurer (Fundraising KiTZ), Marcel Kool (Forschungsgruppenleiter KiTZ), Katia Fundter (Fundraising KiTZ).

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Krebs ist die häufigste krankheitsbedingte Todesursache bei Kindern. Die Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung fördert mit 96.500 Euro den Forschungsfonds des Hopp-Kindertumorzentrums Heidelberg (KiTZ) und des Prinses Máxima Centrums in Utrecht, der besonders innovative europäische Forschungsvorhaben in der Kinderonkologie unterstützt. Mit der Fördersumme werden zwei Forschungsprojekte finanziert. Ziel der Vorhaben ist es, den Einfluss von Ernährung auf den Verlauf einer Chemotherapie zu untersuchen und die zellulären Mechanismen, durch die Hirntumoren umliegendes Gewebe für ihr Tumorwachstum nutzen.

          In Europa erkranken jährlich 35.000 Kinder und Jugendliche an einer Tumorerkrankung oder an Blutkrebs. Etwa ein Fünftel aller krebskranken Kinder in Europa kann durch die derzeit verfügbaren Standardtherapien nicht geheilt werden und mehr als 6.000 Kinder erliegen jedes Jahr ihrer Krebserkrankung. Gemeinsam mit dem Prinses Máxima Centrum in Utrecht setzt sich das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) dafür ein, Krebs bei Kindern intensiv zu erforschen, um allen Kindern in Europa effektivere Behandlungsmöglichkeiten anbieten zu können. Der hierfür von KiTZ und Prinses Máxima Centrum gegründete Forschungsfonds soll bessere Rahmenbedingungen für die Vernetzung der europäischen Krebszentren und die Entwicklung moderner Therapie- und Diagnoseansätze für krebskranke Kinder schaffen. Dazu gehört beispielsweise der Ausbau von Infrastrukturen und IT-Plattformen, um verschlüsselte Patientendaten für klinische Studien oder Register teilen und für Forschungszwecke nutzen zu können. Denn Krebs bei Kindern ist vergleichsweise selten und nur durch europaweite Vernetzung können ausreichend Patienten für passgenaue klinische Studien identifiziert werden. Weitere Schwerpunkte der Zusammenarbeit werden die Entwicklung moderner Behandlungsansätze aus der medikamentösen Therapie sowie Immun- und Gentherapie für Kinder sein.
          Die Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung unterstützt den Fonds jetzt mit 96.500 Euro, um die Entwicklung innovativer Ansätze für die europäische Kinderonkologie gezielt zu fördern.
          „Der Mitstifterin, Frau Hannelore Meyer, und ihrem verstorbenen Ehemann war und ist es ein großes Anliegen, die Krebsforschung zu unterstützen“, betont Hansjörg Elzer, Vorstand der Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung, der die Forschungslabore des KiTZ und die Sequenziereinheit des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) besuchte, in der das Erbgut von Tumoren entschlüsselt wird. „Dass Kinder auch heute noch aufgrund fehlender Therapien nicht geheilt werden können, macht uns besonders betroffen. Wir haben daher nicht lange gezögert, zwei Projekte in der Kinderonkologie über den Forschungsfonds des KiTZ und des Prinses Máxima Centrums zu fördern.“
          Konkret unterstützt die Stiftung damit zwei neue Forschungsprojekte, die durch den KiTZ-Máxima-Fonds finanziert werden. In dem Forschungsvorhaben „Ernährungs-Konditionierung“ soll untersucht werden, ob ein bestimmter Ernährungsplan vor einer Chemotherapie die damit verbundenen Nebenwirkungen abschwächen kann. „Nach einer Chemotherapie haben einige Kinder mit gravierenden Nebenwirkungen und Langzeitfolgen zu kämpfen, die sie vorzeitig altern lassen“, erklärt Marcel Kool, Forschungsgruppenleiter am KiTZ und am DKFZ, der das Projekt gemeinsam mit Kollegen vom Prinses Máxima Centrum leitet. „Erste Versuche im Labor lassen darauf schließen, dass ein bestimmter Ernährungsplan Stoffwechselprozesse so verändern könnte, dass Abwehrreaktionen aktiviert werden, die den Körper möglicherweise gegen die Nebenwirkungen einer Chemotherapie schützen. Umgekehrt erwarten wir, dass die Tumoren empfindlicher auf die Chemotherapie reagieren, da ihr Stoffwechsel durch die Ernährungsumstellung aus dem Rhythmus gerät und die Tumoren dann weniger in der Lage sind, sich an die Therapie anzupassen und resistent zu werden.“
          Im zweiten Projekt konzentrieren sich die Wissenschaftler am KiTZ und am Prinses Máxima Centrum auf Hirntumoren im Kindesalter. Hirntumoren besitzen, wie auch andere Tumoren, die Fähigkeit, das umliegende Gewebe so zu manipulieren, dass es zum Wachstum des Tumors beiträgt. Indem die Wissenschaftler die zugrundeliegenden molekularen Mechanismen und die Zusammensetzung der Tumoren auf zellulärer Ebene genau erforschen, hoffen sie auch mögliche Schwachstellen in dieser Interaktion zwischen Tumorzellen und umgebenden Zellen zu identifizieren, um neue maßgeschneiderte Therapien daraus ableiten zu können.
          „Wir freuen uns sehr, diese und andere wichtige Forschungsvorhaben mit dem KiTZ-Máxima-Fonds auf den Weg bringen zu können und danken der Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung ganz herzlich, dass sie diese Arbeit mit ihrer Spende unterstützen“, bedankt sich Stefan Pfister, Direktor am KiTZ, Abteilungsleiter am DKFZ und Kinderonkologe am Universitätsklinikum Heidelberg.
          Bilder zur Pressemitteilung stehen zum Download zur Verfügung:

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Waibstadt – NACHTRAG: Schwerer Motorradunfall

            • Waibstadt – NACHTRAG:  Schwerer Motorradunfall
              Waibstadt / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Wegen eines schweren Verkehrsunfalls nach wie vor voll gesperrt ist die B 292 bei Waibstadt, zwischen der Einmündungen Hauptstraße und Helmstadter Straße. Der Verkehr wird auch über diese beiden Routen umgeleitet. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, bog kurz vor 16 Uhr, ein Autofahrer von der Hauptstraße nach links auf die ... Mehr lesen»

            • Eberbach – ERSTMELDUNG: Motorradunfall in der Wilhelm-Blos-Straße

            • Eberbach – ERSTMELDUNG: Motorradunfall in der Wilhelm-Blos-Straße
              Eberbach / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Am Montagmittag gegen 15:05 Uhr kollidierte in der Wilhelm-Blos-Straße ein Motorradfahrer mit einem Auto. Ein Rettungswagen brachte den Motorradfahrer mit dem Verdacht auf schwere Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Unfallhergang ist derzeit noch unklar. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4111 beim ... Mehr lesen»

            • Dilsberg – Stromausfall

            • Mückenloch / Dilsberg / Spechbach – Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Stromausfall aus unklarer Ursache Am heutigen Nachmittag kam es in der Zeit von 15.48 Uhr bis 17.00 Uhr aus noch unbekannter Ursache zu einer Unterbrechung der Stromversorgung in Teilen der Gemeinden Mückenloch, Dilsberg und Spechbach. Durch den Energieversorger konnte die Stromversorgung um 17.00 Uhr ... Mehr lesen»

            • Waibstadt – ERSTMELDUNG – Schwerer Verkehrsunfall – B 292 derzeit voll gesperrt

            • Waibstadt – ERSTMELDUNG – Schwerer Verkehrsunfall – B 292 derzeit voll gesperrt
              Waibstadt / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Aktuell ist die B292 (Hauptstraße) in Waibstadt, in Höhe der Esso-Tankstelle, voll gesperrt. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sind vor Ort im Einsatz. Nähere Infos zum Unfallgeschehen gibt es noch keine. www.mrn-news.de wird nachberichten»

            • Mannheim – B38A – 20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

            • Mannheim  – B38A – 20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall
              Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Samstagmittag um kurz vor 14 Uhr fuhr auf der B38A ein 37-jähriger KIA-Fahrer einem vorausfahrenden 67-jährigen Audi-Fahrer ins Heck und verursachte einen Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro. Der Audi-Fahrer war von der Feudenheimer Straße kommend in Richtung Neuostheim unterwegs, als er verkehrsbedingt abbremsen mussten. Der nachfolgende KIA-Fahrer erkannte die ... Mehr lesen»

            • Heidelberg-Kirchheim – Spektakuläre Flucht eines Taxifahrers endet mit Fund von 3 kg Marihuana – Polizei sucht Zeugen

            • Heidelberg-Kirchheim – Spektakuläre Flucht eines Taxifahrers endet mit Fund von 3 kg Marihuana – Polizei sucht Zeugen
              Heidelberg-Kirchheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und der Verkehrsdienst Heidelberg ermitteln gegen einen Taxifahrer wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, sowie Unfallflucht. Was war passiert? Bei einem Polizeieinsatz am vergangenen Mittwoch in der Philipp-Reis-Straße wollten Polizeibeamte gegen 17:30 Uhr ein Taxi kontrollieren, da der Verdacht bestand, dass sich in dem ... Mehr lesen»

            • Speyer – Erneuter Streikaufruf Beeinträchtigungen im Busverkehr

            • Speyer – Erneuter Streikaufruf Beeinträchtigungen im Busverkehr
              Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Seit Heute Morgen un 10 Uhr wird die DB Regio Bus Mitte GmbH bis Betriebsende bestreikt. Nach Informationen der DB Regio Bus Mitte sind folgende Regionen vom Streik betroffen: -Worms Stadtverkehr -Wonnegau-Altrhein -Kaiserslautern Nord und Südwest -Pfälzer Bergland Nord und Süd -Zweibrücken (Umland) -Speyer Stadtverkehr / Schild mit der Aufschrift Streik Mit Fahrtausfällen ... Mehr lesen»

            • Landau – Team der Gemeindeschwesterplus verstärkt

            • Landau – Team der Gemeindeschwesterplus verstärkt
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Fachkräfte der Gemeindeschwesterplus der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße sind nun zu Dritt tätig. Seit dem 1. September ist Sigrid Hauck-Vollmar mit einer halben Stelle neu ins Team dazu gekommen. Nachdem das Angebot der Gemeindeschwesterplus dauerhaft im Landkreis Südliche Weinstraße etabliert wurde, wechselten die beiden Fachkräfte Ute Wingerter und Patricia Niederer bereits zum 1. ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Armutsrisiko Wohnkosten – Zusammenfassung der Diskussionsveranstaltung bei der Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung – mit VIDEO

            • Heidelberg – Armutsrisiko Wohnkosten – Zusammenfassung der Diskussionsveranstaltung bei der Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung – mit VIDEO
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Während der Wohnungsmarkt bereits seit Jahren für schwierige Verhältnisse bei Einkommensschwächeren sorgt, werden die immer weiter steigenden Mieten und die explodierenden Nebenkosten in Heidelberg und anderen Städten allmählich selbst für Besserverdienende zu einer deutlichen Belastung. Auch die Möglichkeit an Wohneigentum zu gelangen verringert sich für einen großen Teil der Bevölkerung ... Mehr lesen»

            • Hockenheim – Rennradfahrer stürzen und verletzen sich schwer

            • Hockenheim – Rennradfahrer stürzen und verletzen sich schwer
              Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Sonntag um 13 Uhr ereignete sich auf der K4250 ein Unfall zwischen einem 54-Jährigen und einem 59-jährigen Rennradfahrer. Beide fuhren von Speyer in Richtung Ketsch. Am Rennrad des 54-Jährigen löste sich während eines Schaltvorgangs die Kette, wodurch er die Kontrolle über das Rad verlor und gegen den Hinterreifen des 59-Jährigen fuhr. Dadurch ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X