Weinheim – Feuerwehr Weinheim am Wochenende im Einsatz

        Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Die Freiwillige Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt musste am Wochenende zu zwei Bränden und einem Verkehrsunfall auf der BAB 659 Richtung Viernheim ausrücken.

        [RM] Am Samstagabend wurde die Weinheimer Feuerwehr kurz vor 19 Uhr zu einem Küchenbrand in die Humboldtstraße gerufen. In der Wohnung eines Zweiparteienhaus waren aus bisher ungeklärter Ursache Gegenstände in Brand geraten. Der Wohnungseigentümer unternahm bis zum Eintreffen der Feuerwehr noch Löschversuche und konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Vorsorglich wurde er vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Bewohner des Hauses konnten sich ebenfalls unverletzt in Sicherheit bringen. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz mit dem ersten Rohr in die verrauchte Wohnung vor. Um eine weitere Rauchausbreitung zu verhindern, wurde ein mobiler Rauchvorhang an die Eingangstür gesetzt. Der Entstehungsbrand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Herd wurde vorsorglich ins Freie gebracht und dort weitere Nachlöscharbeiten durchgeführt. Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt. Der Sachschaden wird auf circa 15000 Euro geschätzt.

          Kurz zuvor war die Feuerwehr bereits auf der BAB 659 im Einsatz. Ein Audi Fahrer verlor kurz vor der Anschlussstelle Viernheim Ost die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Während der verletzte Fahrer vom Rettungsdienst versorgt wurde, sicherten die Feuerwehrangehörigen die Einsatzstelle und nahmen die auslaufenden Betriebsstoffe mit Ölbindemittel auf. Da das Unfallfahrzeug auch die Böschung und den Randstreifen mitgenommen hatte und auf der Fahrbahn verteilte, halfen die Einsatzkräfte auch bei der Fahrbahnreinigung. Mit dem Gerätewagen Licht wurde die Verkehrsabsicherung der Polizei und das Ausleuchten für die Unfallaufnahmen unterstützt.

          Am Sonntagmittag wurde die Wehr dann gegen 15 Uhr zu einem weiteren Brandeinsatz gerufen. Passanten nahmen eine Rauchentwicklung an dem ehemaligen Stellwerkturm im Suezkanalweg wahr. Die Feuerwehr musste sich zunächst mit einem Trennschleifer Zugang zum Gebäude verschaffen, bevor ein Trupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung durchführen konnte. Aus bisher unbekannter Ursache war Müll in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte das Feuer und übergab die Einsatzstelle der Bundespolizei.

          Bild: Feuerwehr / Text: Ralf Mittelbach

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X