Heidelberg – Unfall zwischen Lkw und Straßenbahn – ein Verletzter – 80.000.- Euro Schaden – Nachtrag

Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein verletzter 50-jähriger Lkw-Fahrer und ein Gesamtschaden von rund 80.000.- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Montagmorgen an der Halstestelle Rohrbach-Süd ereignete. Wie die bisherigen Ermittlungen der heidelberger Verkehrspolizei ergaben, war der 50-Jährige mit seinem Schwerfahrzeug gegen 5.30 Uhr zunächst auf der Haberstraße in Richtung Karlsruher Straße unterwegs. An der Einmündung “Im Breitspiel”/Karlsruher Straße fuhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung geradeaus über die Karlsruher Straße in den Haltestellenbereich ein und kollidierte mit einer herannahenden Straßenbahn der Linie 23, die mit rund 40 Fahrgästen besetzt war. Durch die Kollision wurde zum Glück lediglich der Lkw-Fahrer leicht verletzt. Die 51-jährige Fahrerin und die Fahrgäste der Straßenbahn blieben unverletzt. Durch die Wucht des Aufpralls sprang die Bahn aus der Gleisführung, weshalb der Schienenverkehr bis zur Zurücksetzung gegen 7.30 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt war.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN