Heidelberg/Mannheim – Aktion “Sicherer Schulweg”, – Ergebnisse der Kontrollmaßnahmen des Polizeipräsidiums Mannheim

        Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Vom 13. September bis 1. Oktober führte das Polizeipräsidium Mannheim im Rahmen der jährlich stattfindenden landesweiten Aktion “Sicherer Schulweg” an insgesamt 329 Schulwegen verschiedene Kontrollen und Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch. Ziel der Aktion ist es, Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern und andere Verkehrsteilnehmer, auf die Gefahren des Schulweges hinzuweisen und nach den Ferien bzw. der Corona-Zeit wieder aufeinander einzustimmen. In den häufigsten Fällen kam es bei den Kontrollen in Heidelberg, Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis zu Beanstandungen beim Überqueren der Fahrbahn (228 Verstöße) und dem Parken bzw. Halten (275 Verstöße), insbesondere im Bereich vor und um die Schulen. Häufig wurden auch Fehlverhaltensweisen beim Ein- und Aussteigen aus den Fahrzeugen (116 Fälle) festgestellt. Weiter wurden bei Geschwindigkeitsmessungen 189 Fahrzeugführer wegen Geschwindigkeitsverstößen mit einer Überschreitung bis 20 km/h gemessen. Deutlich schneller waren 25 Fahrzeugführer mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung über 20 km/h. Das fehlerhafte Verhalten erstreckte sich auf fast 800 Kraftfahrzeugführer, 226 Fahrradfahrer, 174 Fußgänger und 325 Schulkinder.

          Im Gesamten wurden 704 Verwarnungen ausgesprochen, 76 Personen erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Auf den Schulwegen und vor den Schulen kamen die Beamtinnen und Beamten mit Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern ins Gespräch und konnten so präventiv und beratend tätig werden. Besonders bei Kindern und Jugendlichen setzt die Polizei auf Sensibilisierung und gibt Hilfestellungen, wenn entsprechendes Fehlverhalten erkannt wird. Die Aktion wurde, wie auch in den Vorjahren, von allen Beteiligten positiv aufgenommen. Natürlich werden die Schulwegkontrollen auch weiterhin – unabhängig von der Aktion – als ein Schwerpunkt polizeilicher Verkehrssicherheitsarbeit an verschiedenen Stellen regelmäßig fortgesetzt.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X