Heidelberg – Kultur auf dem Bergfriedhof: Neustart der Reihe mit „Hommage an Hans Reffert“


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Mit einer „Hommage an Hans Reffert“ startet am Sonntag, 24. Oktober 2021, um 17 Uhr nach einer coronabedingten Pause wieder die Kulturreihe in der Trauerhalle des Bergfriedhofes. Die Veranstaltung findet in Kooperation des Vereins Kulturevents Rhein-Neckar e.V. und des Landschafts- und Forstamtes der Stadt Heidelberg statt. Der Eintritt kostet 15 Euro; eine Anmeldung ist erforderlich telefonisch unter 0172 7242569 oder per E-Mail an info@kulturevents-rheinneckar.com unter Angabe der Kontaktdaten.

          Die Musiker Claus Boesser-Ferrari und Adax Dörsam, zwei langjährige Wegbegleiter von Hans Reffert, präsentieren die Hommage. Das Publikum erwartet ein avantgardistisches Soundgewitter und filigranes lyrisches Spiel: eine Mischung aus Jimi Hendrix, Fred Frith und Hans Reffert. Die beiden musizieren intensiv und spontan miteinander, spielen mit dem musikalischen Erbe von Hans Reffert und liefern „Soulfood“.

          Hans Reffert war ein Ausnahmekünstler. Geboren 1946 in Ludwigshafen, gestorben 2016 in Mannheim, prägte er die deutsche Musikszene als avantgardistischer Gitarrist, Sänger und Flötist. Er musizierte unter anderem mit Sigi Schwab, Werner Pöhlert, Hans Brandeis bei „Flute + Voice“, Mani Neumeiers „Guru Guru“, Bernd Köhlers „ewo2“, „Zauberfinger“, „Sanfte Liebe“, „Rock’n Roll Circus Mannheim“, „Schrammel & Slide“ mit Adax Dörsam und im Duett mit Claus Boesser-Ferrari. Als Komponist arbeitete er für das Nationaltheater Mannheim und für Theater-, Kino- und TV Produktionen. Außerdem entfaltete er seine Kreativität als Maler und Publizist.

          Claus Boesser-Ferrari ist ein stilprägender Avantgarde-Gitarrist und ein Global Player. Er veröffentlichte mit Hans Reffert 2003 die Produktion „Nachmittag eines Fauns“. Referenzen sind Joan Baez, Fred Frith, Marc Ribot, Eric Friedländer und Iva Bittova. Adax Dörsam spielte mit Hans Reffert bei „Schrammel & Slide“ live Konzerte und veröffentlichte mit ihm von 1991 bis 2011 sieben CD-Produktionen. Referenzen sind De-Phazz, Lou Bega, Mike Batt, Ken Hensley und Xavier Naidoo.

          Die nächste Veranstaltung der Reihe „Kultur auf dem Bergfriedhof“ ist für das Frühjahr 2022, am 20. März, mit einer Hommage an die Lyrikerin Hilde Domin geplant.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X