Heidelberg – Die Stadt Heidelberg präsentiert Projekte auf Immobilienmesse Expo Real in München!

        Auf der Messe Expo Real in München ist auch die Stadt Heidelberg mit wichtigen Stadtentwicklungsprojekten vertreten, zum Beispiel das Projekt Patrick-Henry-Village. Bild: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner bei einer Rede auf der Veranstaltung der Stadt Heidelberg und der IBA Heidelberg zu den Visionen über die städtebauliche Entwicklung des PHV. Foto: MRN-NEWS/Atossa Kamran

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Nach einer Corona-Pause im Jahr 2020 findet in diesem Jahr vom 11. bis 13. Oktober wieder die Expo Real – Europas größte Immobilienmesse – in München statt. Die Stadt Heidelberg ist am Gemeinschaftsstand der Metropolregion Rhein-Neckar (Halle C1, Stand 130) wieder vertreten. Im Fokus der Messe-Präsentation stehen die Projekte Patrick-Henry-Village, Heidelberg Innovation Park (hip) sowie das Interkommunale Gewerbe- und Industriegebiet Heidelberg-Leimen.

          „Die Expo Real ist ein Marktplatz, auf dem sich ein Großteil der deutschen Städte und Regionen präsentiert. Für uns als Innovationsstandort mit hoher internationaler Strahlkraft ist die Messe ein wichtiger Termin im Jahreskalender, um sich mit Entwicklern, Stadtplanern, Architekten und weitern Akteurinnen und Akteuren aus der Immobilienbranche auszutauschen und eigene Projekte vorzustellen. Hier haben wir auch einiges vorzuweisen – denn mit Patrick-Henry-Village steht eines der größten Entwicklungsprojekte in der Heidelberger Stadtgeschichte in den Startlöchern“, erklärt Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

          Patrick-Henry-Village

          Das rund 100 Hektar große Patrick-Henry-Village (PHV) war bis zum Abzug der US-Armee im Jahr 2014 eine Wohnsiedlung. Die Stadt Heidelberg möchte gemeinsam mit Partnern und der Internationalen Bauausstellung (IBA) das PHV zur „Wissensstadt von morgen“ entwickeln. Grundlage bildet die eindrucksvolle Entwicklungsvision PHVision von KCAP Architects & Planners und der im Juni 2020 vom Gemeinderat beschlossene dynamische Masterplan für das Quartier. Das PHV soll demnach zum zukunftsfähigen 16. Stadtteil weiterentwickelt werden und ein Modellort für den Einsatz digitaler Technologien, innovativer Mobilitätskonzepte sowie klimaneutraler Energieversorgung werden. Rund 10.000 Menschen sollen hier wohnen und rund 5.000 ihren Arbeitsplatz finden.

          Heidelberg Innovation Park (hip)

          Rund 15 Hektar groß ist der Heidelberg Innovation Park (hip), der ebenfalls auf einer ehemaligen Army-Fläche wächst. Im hip entstehen Lösungen für die digitale Welt sowie im Bereich der Biotechnologie und der Life Sciences. Kurze Wege, eine offene Campus-Atmosphäre mit attraktiven Treffpunkten und flexible Nutzungsmodelle in den Gebäuden fördern ein intensives Zusammenwirken von kreativen Köpfen. Die erste Firma ist im April 2019 eingezogen. Kurz darauf folgten die Digital-Agentur der Stadt Heidelberg und der vom Land geförderte Digital-Hub kurpfalz@bw der Metropolregion Rhein-Neckar. Das multifunktionale Büro- und Laborgebäude Business Development Center (BDC) beherbergt seit September 2019 Start-ups und Ausgründungen aus der Forschung. Insgesamt haben sich im hip bereits 20 Unternehmen mit über 200 Arbeitsplätzen angesiedelt. Anfang 2021 wurde zudem die neue Großsporthalle „SNP dome“ fertiggestellt – Heimspielstätte des Basketball-Bundesligisten MLP Academics und regelmäßiger Austragungsort für Spiele des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen.
          Interkommunales Gewerbe- und Industriegebiet Heidelberg-Leimen

          Ein neues Gewerbegebiet entsteht im Süden Heidelbergs in Kooperation mit der Nachbargemeinde Leimen. Beide Partner planen an ihrer Gemarkungsgrenze die gemeinsame Entwicklung eines Interkommunalen Gewerbe- und Industriegebiets. Es wird circa 99 Hektar umfassen, davon befinden sich rund 44 Hektar auf Heidelberger und 55 Hektar auf Leimener Gemarkung. Das Gebiet soll über eine Straße, eine Radschnellachse und eine Straßenbahntrasse erschlossen werden. Zum 1. Januar 2021 wurde bereits ein Zweckverband gegründet, der hälftig von beiden Kommunen getragen wird. Dessen Aufgabe ist es, gemeinsam mit den ortsansässigen Betrieben und Grundstückseigentümern die bebauten und unbebauten Flächen in dem Gebiet nachhaltig zu entwickeln. Im Sommer 2021 wurde der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst, um gemeinsam die künftige Entwicklung des Interkommunalen Gewerbe- und Industriegebietes zu steuern.

          Weiterführende Links:

          Patrick-Henry-Village: www.phv-verbindet.de

          Heidelberg Innovation Park (hip): www.hip-heidelberg.com

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X